Americana

DJ-Line „No Depression SPECIAL“ - WILLIE NELSON & pre 1. Mai Special

Mit 27.4.2011 - 20:30
präsentiert von DJ Othmar L.
DJ-Line
Eintritt: 
frei

NO DEPRESSION proudly presents:
WILLIE NELSON & pre 1. Mai Special


einen Abend lang gibt´s einerseits Songs des grossartigen WILLIE NELSON, der am 1. Mai unfassbare 78 Jahre alt wird, andererseits Lieder zum 1.Mai – Politsongs aus aller Welt und besonders passendes aus Wien – polit Folk & Rock aus England (Billy Bragg, Chumbawamba) ebenso wie lateinamerikanisches oder russisches zum Tag der Arbeit wird zu hören sein, als (fast-) Gegensatz wunderbare Countrysongs von Willie Nelson & Freunden - und man glaube mir: Das geht zusammen !!!


No Depression DJ Line steht jeweils unter einem besonderen Motto
Informationen per mail: nodepr (at) hotmail (dot) com

www.myspace.com/djothmarl (Eintritt frei)

Steve Gander & the Dangers of...

Fre 15.4.2011 - 21:00

Cohen, Cave, Eigenkomp.

Konzert
Eintritt: 
???

 

Steve Gander & the Dangers of...

Cohen, Cave, Eigenkomp.

Musik für die Seele, getragen von einer Melancholie und einer Bassstimme die gefangen hält. Steve Gander - Musiker und Stand Up Comedian - lebt und komponiert in Wien seit vielen Jahren.

Seine Kompositionen sind einfühlsam und kräftig, seine Texte sind griffig und erzählen vom Leben eines Künstlers, der kompromisslos seinen Weg geht und sich nicht verkaufen möchte.

Steve Gander & the Dangers of… präsentieren ihr Programm stimmungsvoll, teilweise schwungvoll aber immer ein wenig anders, was jedes ihrer Konzerte zu einem einmaligen Erlebnis macht.

 

  • Steve Gander - voc, g
  • Adula Ibn Quadr: viol
  • Franz Haselsteiner - acc
  • Joe Schirl - b www.desertwind.at/joe.html
  • Daniel Klemmer - dr

Mehr: www.stevegander.com

 

Danach Partysound mit DJ Salvatore Caputo (ab ca. 23:30)

„Wild at Heart“ (Eintritt frei)

Beer & Bare, songs about beer + drinkers, BOBBY BARE birthday tribute

Don 7.4.2011 - 20:30
„No Depression special“
DJ-Line
Eintritt: 
frei

 

präsentiert von DJ Othmar L.

www.myspace.com/djothmarl

NO DEPRESSION proudly presents:

Beer & Bare

am 7. April 1933 endete in Amerika die Prohibition, zumindest zum Teil: erstmals durfte wieder (wenn auch vorerst nur mit wenig Alkoholgehalt) Bier verkauft werden. Der Tag wird von einigen Brauereien auch heute noch groß gefeiert. Ich mach´s musikalisch - songs über Bier + Biertrinker, aber auch Songs zu denen sich gut Bier trinken lässt (es gibt ja einige Musikstile, die als besonders bier-tauglich gelten: Country + Rockabilly vor allem ...). Und weil ein großartiger Countrymusiker, der noch dazu besonders für seine "drinking songs" bekannt ist, an diesem Tag seinen 76. Geburtstag feiert, werd ich auch einiges aus seinem Schaffen spielen: BOBBY BARE ist ein Vertreter des Outlaw Country, und bis heute aktiv (zuletzt auch auf einem Shel Silverstein tribute Album vertreten), hören Sie sich das an (und das eine oder andere Bier dazu ist fast schon Pflicht).

Please, Mrs. Henry!

Sam 12.3.2011 - 21:00

Covers from Dylan, Waits, Young and other great friends

Konzert
Eintritt: 
freie Spende

Benannt nach einem ausgesprochen schrägen Dylan-Song stellt "Please, Mrs. Henry" eine Band aus Musikern dar, die in verschiedensten Bands und Projekten involviert sind, hier aber einem gemeinsamen Faible frönen: Der englischsprachigen Acoustic Rock-, Folk- und gar Popmusik aus den Sixties bis rauf zu den Neunzigern.

Sich aus den üppig gefüllten Schatztruhen des Songwritings bedienend wird dabei Bekanntes und Unbekanntes von (natürlich!) Bob Dylan, Tom Waits, Neil Young, Towns van Zandt und etlichen anderen Koryphäen der Musikgeschichte in durchaus eigenem Stil und, schon allein durch das line-up bedingt, interessanten Arrangements hingebungsvoll gespielt.

Sänger und Gitarrist Gernot Feldner ist selbst Songwriter und mit seiner Band „Harlequin's Glance“ ein Geheimtipp in der Wiener Musikszene. Der wunderbare Akkordeonist Franz Haselsteiner, sonst häufig unterwegs mit dem Briten Steve Gander und in vielen anderen musikalischen Projekten präsent, liefert neben perlendem Solistentum gemeinsam mit David „Da Polla“ Koller (Percussion) und Andi Reiter (Bass) den folkrockigen Soundkörper. Mit dem portugiesischen Ausnahmeflötisten (und legitimen Nachfolger von Ian Anderson) Pedro Duarte wird der satte Sound mit so mancher Instrumentalfinesse veredelt.


Gernot Feldner - acoustic guitar, vocal, harp

Pedro Duarte - flute

Franz Haselsteiner - accordion

David „Da Polla“ Koller - percussions

Andi Reiter - bass

DJ-Line „No Depression SPECIAL“ Lee Hazlewood + Shel Silverstein präsentiert von DJ Othmar L.

Don 10.3.2011 - 20:30
DJ-Line
Eintritt: 
frei

das NO DEPRESSION SPECIAL, presents 2 great songwriters – diesmal ohne besonderen Anlass (kein Geburts- oder Todestag), widme ich den Abend 2 grossartigen, leider schon verstorbenen, Songwritern der 60er + 70er Jahre: 
LEE HAZLEWOOD + SHEL SILVERSTEIN. Lee Hazlewood ist ja vor allem auch durch seine Platten mit NANCI SINATRA ein Begriff, hat aber davor + danach viele hervorragende Alben, mit genialen Songs bzw. auch Coverversions geschaffen und war in den 60ern + 70ern ein gefragter Produzent.
Shel Silverstein wiederum war derjenige, der in den 70ern die meisten bekannten songs für DR.HOOK
geschrieben hat (Ballad of Lucy Jordan, Sylvia´s mother, Queen of the Silver Dollar, Cover of the Rolling Stone,
aber auch z.B.: A boy named Sue + 25 minutes to go für Johnny Cash stammen aus seiner Feder).
Selbst ein hervorragender Sänger, hat er vor allem auch wunderbare Kinder-Bücher + Platten gemacht. vor kurzem erschien ein feines Tribute Album, aus dem ich u.a. auch einiges spielen werde.
Hören Sie sich das an.

www.myspace.com/djothmarl

Inhalt abgleichen