Festival

The Friday Singer Song Nighter SPECIAL: Klaus Hinteregger, Magdalena Piatti, Boxer John [ENG]

Fre 13.5.2011 - 21:00
Anläßlich des Harlequin’s Glance DVD RELEASE ABENDS "Howling at the Moon"
Dreifachkonzert
Eintritt: 
freie Spende

Live Acts mit HG friends:

Klaus Hinteregger (von Fadin’ to Whiteout) - Singer/Songwriter
Let music own your heart and soul!

Magdalena Piatti – voc, p - Singer/Songwriterin
melancholische, emotional-romantische Balladen

Boxer John [ENG] – voc, g, harp - Folk/Songwriter

Danach: DJ Othmar L. (ab ca. 24:00) 

 


Klaus Hinteregger (von Fadin’ to Whiteout)
Singer/Songwriter
Let music own your heart and soul!


Mit Fadin` To Whiteout hat Klaus erst kürzlich das Chelsea gerockt und neue Alternative-Pop-Rock-Songs präsentiert - mit eingängigen Hooklines und dem gewissen Groove-Faktor. Bei seinen Solo-Auftritten, nur mit Gitarre, kann er abseits des kompakten Bandkollektivs seine Singer/Songwriter-Qualitäten ausspielen. Und die hat er schon bei einigen Auftritten im Concerto unter Beweis gestellt.

Klaus Hinteregger – voc, g

Mehr: www.fadintowhiteout.com, www.myspace.com/fadintowhiteout und www.edelbrand-records.at

 

 

Danach Partysound mit DJ Othmar L. (ab ca. 24:00) 

 


 

Magdalena Piatti – voc, p
Singer/Songwriterin
melancholische, emotional-romantische Balladen

Magdalena Piatti, eine 27-ig jährige Singer/Songwriterin versucht durch ihre Musik eine Verbindung von Herz zu Mensch herzustellen. Ihre melancholischen, emotional, romantischen Balladen erinnern an zarte Anfänge eines Gefühllebens, das sein Potential noch lange nicht erreicht hat.
Die Kombination der Eigenkompositionen am Klavier mit ihrer elfenhaften, aber doch sehr ausdrucksvollen, sphärischen Stimme verleiht der Künstlerin eine facettenreiche Wirkung.

Stil:
Magdalena Piatti ist eine 27-jährige Singer/Songwriterin, die ihre Leidenschaft im Zusammenspiel von Klavier und Stimme gefunden hat. Ihre Kompositionen definiert sie als das Wasser des Meeres, dessen Wellen sich sanft und dann wieder stürmisch und kraftvoll auf und abbewegen. Ein Spiegel also für ihr eigenes Gefühlsleben, das die junge Künstlerin in allen Höhen und Tiefen wiedergibt und ihre Zuhörer daran teilhaben lässt.
In ihrer klaren, sanften und sehr ausdrucksstarken Stimme hat Magdalena Piatti das beste Ventil gefunden, sich selbst auszudrücken. Die selbst erdachten Klaviermelodien und Texte verwandeln ihre Musik in eine Welt voller Poesie, Schönheit, Trauer, Rhytmik und Emotionalität.

Im September 2007 lernt die Künstlerin den Tontechniker und Schlagzeuger Konstantin Spork kennen bzw. seinen Freund, Gitarristen Andreas Grass, mit denen sie ihre erste EP „Inner Space“ aufnimmt. Die neuen Bandmitglieder ergänzen ihre Musik mittels synthetischen Klangflächen, elektronischen Beats, Gitarren, Schlagzeug und Bass.

Eine Musik, die dem Zeitgeist ins Auge sieht und sich auch mit eigenen Motiven an ihn anpassen kann.


Kommentare:Magdalena Piatti. Die Künstlerin mit der zarten Stimme aus dem Weinviertel ist beim Wiener Jazzfest zu sehen. Piatti hat schon in frühen Jahren zu musizieren begonnen. Neben ihrem Studium  am Franz-Schubertkonservatorium schreibt sie nun auch ihre eigenen Lieder. Sie beschreibt diese als „ fließende Wasser“ mit Höhen und Tiefen, die immer wieder durch Stürme aufgewühlt werden. Piatti versucht durch Musik ihre eigene Sprache zu finden, mit der Gefühle leichter erklärbar sind.
Ob man sie wirklich versteht, kann man bei freiem Eintritt hier ausprobieren: am 6.7.Summerstage
Die Presse-Kulturprogramm

Irgendwie wird man das Gefühl nicht los, dass die heimische Singer-Songwriter Szene im Moment eine Art kreative Hochphase erlebt. Es vergeht kaum ein Monat, indem nicht irgendein neuer Name aufscheint, welcher Kritiker wie Publikum gleichermaßen mit guter Musik überzeugt. Eine dieser viel versprechenden Acts ist die aus Weinviertel stammende Magdalena Piatti.
Die Kombination aus Piano und weiblichem Gesang zieht nicht selten, und in den meisten Fällen zu Recht, einen Vergleich mit Tori Amos nach sich. Nun, Magdalena Piatti spielt ebenfalls Klavier und besitzt zudem auch noch eine wirklich ausdrucksstarke und sehr berührende Stimme, hat aber im Vergleich zu mancher ihrer Kolleginnen deutlich mehr zu bieten. Der jungen Musikerin gelingt es nämlich, sich vom übermächtigen Vorbild zu lösen und ihre ganz eigene Sprache zu entwickeln. So offenbart die 27-jährige Singer-Songwriterin ein ausgeprägtes Talent für äußerst gefühlvolle Melodien, die vorwiegend im ruhigeren Fahrwasser unterwegs sind und sich schon nach erstmaligen Hörgenuss im Kopf des/der HörerIn festsetzen. Trotz des eher melancholischen und verträumten Charakters der Songs, wagt es die Sängerin aber auch, hin und wieder rockigere Gefilde anzusteuern, was den positiven Gesamteindruck verstärkt.

Die EP „Inner Space" klingt für ein Erstlingswerk bereits ungemein reif. Magdalena Piatti kommt ganz ohne gängige Pop-Klischees aus. Sie lässt einfach die Musik für sie sprechen, die im Grunde genommen nur als Vehikel dazu dient, ihr innerstes Gefühlsleben, mit all seinen Höhen und Tiefen, glaubhaft nach Außen zu tragen. Mal tut sie das sanft und zerbrechlich, dann wieder stürmisch und kraftvoll. Gerade dieser Wechsel zwischen leise und laut lässt jeden einzelnen Song so abwechslungsreich werden. Zudem hat die Singer-Songwriterin in den beiden Musikern Konstantin Spork und Gitarristen Andreas Grass jene Wegbegleiter gefunden, die ihre Kompositionen mittels synthetischen Klangflächen, elektronischen Beats, Gitarren, Schlagzeug und Bass zusätzlich um zusätzliche Facetten erweitern. „Inner Space" macht eindeutig Lust auf mehr. Es bleibt daher wirklich zu hoffen, dass es nicht allzu lange dauert, bis Magdalena Piatti dem Publikum auch ein komplettes Album präsentieren kann.
Michael Ternai  - MICA

Magdalena Piatti – voc, p

Mehr: www.magdalenapiatti.com und www.myspace.com/magdalenapiatti

 


 

Boxer John [ENG] – voc, g, harp
Folk/Songwriter

Der britische Sänger und Songwriter, geboren in Bournemouth, begann seine Laufbahn im Alter von 17 Jahren, als er seine ersten Songs schrieb. Der Gitarrist spielte regelmäßig in Pubs und Clubs in ganz England und finanzierte so sein Literaturstudium. Momentan lebt er in Wien und ist im Kreis der Sing- und Songwriter ein fixer Bestandteil der Szene geworden.
Seine Songs bezeichnet Boxer John selbst als eine Mischung aus britischem Modern Folk und 60er - Jahre-Folk.
Den melancholisch anklingenden Melodien verleiht er mit seiner ausdrucksstarken Stimme den entsprechenden Tiefgang. Seine Texte handeln vom Leben und der Suche nach Sinn und Wahrheit.

BIO
… a constant voyage
Boxer John was born in a harbour town on England’s south coast, son of a Spanish sailor and a local English woman. He was a restless child, and an even more restless teenager, small town life leaving him feeling confined and restricted. While to an outside observer his early years were quite normal, inside he was anxious. He burned to break out, and amidst the turbulence the only constant in Boxer John’s life was music. Almost as soon as he could speak he had begun to create song lyrics. As he matured into a man his muse matured with him, and by his late teens the lyrical urge had begun to boil and steam and push against his soul, demanding to be released into music. In 1995 he bought his first guitar for £20 at a pawn shop in London and immediately began to teach himself to play. He studied obsessively and progressed quickly and learned the instrument by ear and by feel. He found in the guitar not the spine of his muse but its limbs, and soon his guitar had become a useful tool to help convey his songs and lyrics out into the world. After only a few months he took his music out onstage, playing his first gig in the summer of 1995 to the enthusiastic audience of a small southern county club. The thrill of performance was addictive, and soon Boxer John had begun playing pubs and clubs across the UK.

He quickly established a reputation as a gritty yet inspired troubadour, a musical labourer willing to travel to remote locations across the country to play small gigs, preferring to pay his dues to the five or six fans at the bar than to dream idly of big-label record contracts.

While his nights were spent rambling across Britain, in the daytime he studied, and in a few years he had graduated from an old-fashioned English city university with a degree in English Literature. His degree completed, he began to hunger for travel.

He departed for the continent, seeking the same inspiration as those bold writers and musicians who had done so before, and for most of the next decade he lived a nomadic existence, consorting with other wanderers and adding Norway, Switzerland, Spain, Italy, and Germany to the list of countries he had called home.

By late 2004, following a period of depression and withdrawal that had forced Boxer John into reclusion and solitude, he re-emerged determined to focus more intently than ever on his music. He settled in Vienna, Austria, a vibrant modern city at the crossroads of central Europe, a paradoxical mix of the old and the new bursting with the racial tension and cultural potential of the newly-expanding European Union. As Boxer John took in his new surroundings he decided that the time had come for his assault on the music industry.

Now, based in Vienna, Boxer John plays in venues large and small across the region, and is slowly establishing himself as one of the most unique and inspiring musicians in Central Europe.

Boxer John. Modern Troubadour. Independent Alternative Folksinger. Music of many influences, lyrics sculpted from the clay of a life lived deep and raw. He is, first and foremost , just as in his childhood, a songwriter and a lyricist, his guitar functioning as his first musical tool after his voice. To this he sometimes adds the wail of a harmonica, giving depth and texture to his songs, as well as the collaboration of other artists across the musical spectrum.

Boxer John is something of a wandering minstrel, a messenger for something he follows and feels but cannot necessarily define or control. He is the next in the line of what has become a dying breed in the music industry, the true singer-songwriter poet, the court jester and traveller without a destination, the lone soldier who tramps, guitar slung over his shoulder, down a mysterious road he does not understand but simply must travel.

Boxer John aka Marcos Leiro [ENG] – voc, g, harp

Mehr: www.myspace.com/boxerjohn, www.boxerjohn.com
 

 

 

Bob Dylan Days 2011 # 3

Sam 21.5.2011 - 20:30
70th Birthday Celebration

Live music • videos • communication • party

Dreifachkonzert
Festival
Eintritt: 
freie Spende

Live Acts:

  • Harlequin’s Glance - from delicate neo-roots balladry to raw suburban beatnik exotica and back!
  • Martina Baumann - love song covers
  • Patrizia Sieweck + Ute Huber

 

Danach Partysound mit DJ Othmar L. (ab ca. 24:00)
www.myspace.com/djothmarl (Eintritt frei)


 


Harlequin’s Glance
From delicate neo-roots balladry to raw suburban beatnik exotica and back!

Umjubelt bei Auftritten auf Festivals und Clubs in Mitteleuropa und auch mit ihrer zweiten CD sind Harlequin's Glance momentan wohl Wiens wichtigste Vertreter eines zeitgemäßen und sehr eigenständigen Folk-Rock. Live eine extrem dynamische Gruppe mit breitem klanglichen Spektrum, wo fünf grandiose Individualisten – von E-Gitarre über Fiddle bis zum Kontrabass – stets eine wunderbare Zeit miteinander auf der Bühne haben ... und das Publikum mit ihnen!

Bestens geerdet im Folk – von irischen Traditionen über Dylan und Waits bis hin zum Cajun -, sind klangliche Ausflüge zu Psychedelic Rock oder Jazz ebenso Programm wie qualitätsvolles eigenes Songwriting auf Englisch: Die Songs von Frontman Gernot Feldner sind kein Abklatsch allzugroßer Vorbilder, sondern sehr persönlich, voller Sprachwitz, oft abgründig-ironisch und immer atmosphärisch dicht, sie werden in anglophonen Kreisen (z.B. dem kanadischen Singer-Songwriter Lionel Lodge) hoch geschätzt.

„a remarkable live-band with great musicians and overboarding energy!“

After winning the "Emergenza Acoustic Festival"- contest and playing in the finals in Berlin, "Harlequin..s Glance" decided to take this loosely based project and turn it into a real band. Playing mostly their own original blend of bluesy neo-roots balladry and raw suburban Beatnik-Exotica, the group electrifies with a real dynamic live-appearance. Listen and marvel!

"Zart geraunte Balladen und elektrisch gestürmte Polkas" verweben die Gewinner des "Emergenza Acoustic Festivals" nach eigenen Angaben mit "Irish-Folkwalzern" und "verrauchten Jazzkeller-Grooves". Die von folkloristischer Melancholie getragenen Songs des Wiener Quintetts schielen dabei auch gerne in Richtung Chanson-artigen Songwritings und wenn der Sänger Gernot Feldner als Haupteinfluss Tom Waits nennt, dann scheint das zumindest angesichts seines leicht kratzigen Organs auch irgendwie plausibel. (Falter)

Gernot Feldner – voc , g, p
Alex Gantz – e-g
Stephan „Stoney“ Steiner – fiddle, nyckelharpa, akk
Martin „Tino“ Mixan – db
Daniel Klemmer – cajon, perc

Mehr: www.harlequinsglance.com, www.myspace.com/harlequinsglancemusic



Martina Baumann

love song covers

 


Patrizia Sieweck + Ute Huber

patrizia – voc, g
ute – voc, g
 

Bob Dylan Days 2011 # 2

Fre 20.5.2011 - 20:30
70th Birthday Celebration

Live music • videos • communication • party

Dreifachkonzert
Festival
Eintritt: 
freie Spende

Live Acts:

  • Steve Gander & the Dangers of...
  • Laura Rafetseder – Sixties Songwriting ins Jetzt gebracht
  • Stopping by Woods – Singer/Songwriter

 



Steve Gander & the Dangers of...

Musik für die Seele, getragen von einer Melancholie und einer Bassstimme die gefangen hält. Steve Gander – Musiker und Stand Up Comedian – lebt und komponiert in Wien seit vielen Jahren.
Seine Kompositionen sind einfühlsam und kräftig, seine Texte sind griffig und erzählen vom Leben eines Künstlers, der kompromisslos seinen Weg geht und sich nicht verkaufen möchte.
Steve Gander & the Dangers of… präsentieren ihr Programm stimmungsvoll, teilweise schwungvoll aber immer ein wenig anders, was jedes ihrer Konzerte zu einem einmaligen Erlebnis macht.

Steve Gander – voc, g
Adula Ibn Quadr: viol
Franz Haselsteiner – acc
Joe Schirl – b www.desertwind.at/joe.html
Daniel Klemmer: drums

Mehr: www.stevegander.com


Laura Rafetseder
Singer/Songwriterin ... Sixties Songwriting ins Jetzt gebracht

Laura Rafetseder hat sich in die Popgeschichte verliebt und verpackt das Inhalierte mittels Gitarre und Stimme in Songform. Inhaltlich geht es um die Geschichten des Kommens und Gehens, des Abschieds und des Wiederfindens. Wichtig sind dabei die Widersprüche: Die Schwäche in der Stärke, das Böse im Guten, die Melancholie in der Freude und die Freude an der Melancholie. Ihre Songs beklettern Bäume, lernen fliegen und tauchen in die Tiefe des Ozeans. Laura Rafetseder versucht an dem Punkt eine Stimme zu finden, an dem das Sprechen scheitert: Ein großer Song entsteht oft aus einem nicht fest zu machenden Punkt, der schmerzt. Alles Weitere folgt – und entfaltet sich in der Musik.

Laura Rafetseder – voc, g

Mehr: www.myspace.com/lauraandthecomrats


Stopping by Woods - Singer/Songwriter

Hinter dem Projektnamen verbirgt sich ein Sänger und Keyboarder, der seit Jahren Gedichte englischsprachiger AutorInnen vertont. Den Heiligen des Populär- Musikhimmels in Verehrung verbunden, hält er gleichwohl als gläubiger Anarchist von allen auch Abstand. Auch von „Godfather“ Bob Dylan, zu dessen Ehren er aber nur allzu gern die Stimme erhebt.

 – voc, g, p

CONCERTO FRIENDS - 9 Jahre Cafe Concerto Special

Sam 19.3.2011 - 20:30
Festival
Eintritt: 
freie Spende

Konzert / Party (DJ-Line) (Concerto unten)
CONCERTO FRIENDS
9 Jahre Cafe Concerto Special
Skypunx - Acoustic Urban Speed Folk

Klaus Hinteregger (von Fadin’ to Whiteout) - Singer/Songwriter
Let music own your heart and soul!

Bodhii aka Markus Brandstetter – Musician and Songwriter
A rhythm that makes our lives poetic …

Erik Schau [USA] - Singer/Songwriter                                                                                                                  

Danach Partysound mit DJ Grafigraf + DJ Julu (ab ca. 24:00)
All time classics and best of alternative 


 


Skypunx (Unplugged)

 

Acoustic Urban Speed Folk

Skypunx unplugged! Ohne Strom, aber dafür High Energy… Velvet Paw wird seine Vielseitigkeit unter Beweis stellen! Er verwendet für seine Pfoten diesmal 12 statt 4 Saiten und wird euch was mit dem Fotzhobel blasen. Mama Anton, der Pater Illic oder die gute Seele von Skypunx, wird rasselnd mitscheppern. Neuzuwachs gibt es an der Cajon, David the Kid!!! Am Bass begrüßen Skypunx für die akustische Version wieder den großartigen Meister Isegrim, der euch was grooven wird! Andy Sky singt und schrummt dazu auf seiner halbakustischen Klampf'n…… Yiiiiiiiiihauuuuuuuuuuuuu Hillibilly Lagerfeuerstimmung ist angesagt! Alsdann Prost, oder wie wir Skypunx sagen: Position 1!

andy sky – voc, g
velvet paw – 12-string ac.g
meister isegrim – b
bambam – cajon
mama anton – perc

Mehr: www.myspace.com/skypunx

Klaus Hinteregger (von Fadin’ to Whiteout)
Singer/Songwriter
Let music own your heart and soul!

Mit Fadin` To Whiteout hat Klaus erst kürzlich das Chelsea gerockt und neue Alternative-Pop-Rock-Songs präsentiert - mit eingängigen Hooklines und dem gewissen Groove-Faktor. Bei seinen Solo-Auftritten, nur mit Gitarre, kann er abseits des kompakten Bandkollektivs seine Singer/Songwriter-Qualitäten ausspielen. Und die hat er schon bei einigen Auftritten im Concerto unter Beweis gestellt.

Klaus Hinteregger – voc, g

Mehr: www.fadintowhiteout.com, www.myspace.com/fadintowhiteout und www.edelbrand-records.at

Bodhii aka Markus Brandstetter – voc, g
Musician and Songwriter
A rhythm that makes our lives poetic …

Der Kurier attestierte ihm eine ausgezeichnet gespielte, ehrgeizige textsammlung, die Kulturwoche lobte sein letztes Album in hohen Tönen und der Spiegel Online sprach schon 2005 von Songperlen: seit dem Release seiner 2005 erschienenen EP "Shoreline Fandango" tingelt der 1983 geborene Sänger und Songschreiber Markus Brandstetter alias Bodhii mit unterschiedlichen Formationen durch die Bühnen im In- und Ausland: mit seiner Rockformation Bodhii Blvd spielte er u.a. mit Incubus, den Scorpions, Sean Lennon oder in der Wiener Stadthalle als Support für Lionel Richie, seit 2008 ist er auch mit dem Folk-Rock Projekt "My Fellow Mariners" durch die Clubs.

Bodhii aka Markus Brandstetter –voc, g

Mehr: www.myspace.com/bodhii, www.bodhii.com und www.myspace.com/myfellowmariners

Erik Schau [USA]
Singer/Songwriter

 

Harlequin's Glance & Roadie Rowdy Piper Band

Don 17.3.2011 - 20:30
St. Patrick's Day:
Doppelkonzert
Eintritt: 
freie Spende (ca. €10,- erbeten)

Seltene Gelegenheit, diese beiden Bands gemeinsam auf einer Bühne zu haben und mit ihnen St. Patrick hochleben zu lassen!

Die ROADIE ROWDY PIPER BAND, die in den folkmäßig eher düsteren frühen 1990ern die Wiener Szene entscheidend mitprägten und Irish Folk in Wien damals auf einen neuen Level von Authentizität und Spielfreude hoben ...


... mit HARLEQUIN's GLANCE, momentan wohl eine der aufregendsten Wiener Folkrock-Bands, geprägt von Dylan und Waits ebenso wie von der Grünen Insel und mit der charakteristischen Stimme von Gernot Feldner.

Im Anschluss, ca. ab Mitternacht - DJ-Line mit folkigen Schmankerln:

...DJ Brian O'Shea - der weltgewandte Banjospieler der "Roadie Rowdy Piper Band" bringt direkt aus Dublin seine neuesten musikalischen Entdeckungen mit!
... dazu vermutlich Schmankerln aus der CD-Kiste von DJ Othmar Loschy, dem Wiener Folk-Experten schlechthin!

Ein Fest für Johnny Cash

Sam 26.2.2011 - 20:00

9th annual birthday bash

Tribute Evening
Eintritt: 
freie Spende

Liveguests + Johnny Cash Videos, rare Songs & Hits from CD or vinyl, Coverversions, Geschichten, Texte, Biographisches …  
Moderation: 
Othmar L.

Danach Partysound mit DJ Othmar L.

9th annual JOHNNY CASH BIRTHDAY BASH - diesmal mit einer geballten Ladung an Livemusik. 79 wär der Meister an diesem Tag geworden (26.februar 1932), soviele Live-Gäste wie diesmal hatten wir noch nie.

Es werden für Euch dem Herrn Cash huldigen:

  • Thomas Wimmer (solo, sonst mastermind von Thomas & The Soul River Band),
  • The Wichita (Duo feat. Jürgen Plank, auch bei Lassos Mariachis aktiv),
  • Christian Masser (Johnny Cash Experte aus Graz, diesmal mit Combo)

& das rockende Finale bestreiten THE PROPHETS (sowieso die Country/Blues-Rock Band der Stunde in Ö.)

+ zwischendurch wird der grossartige Christian Wirlitsch (ehem. LASSITER) einen raren Solo-Auftritt bieten. Videos (sofern Zeit bleibt, sonst als Background), rares von Platte + CD (auch viele Coverversionen) + ein paar G´schichtl´n runden das ganze ab.

 

Christian Masser

Johnny Cash Experte aus Graz, diesmal mit Combo

Konzert

The Wichita

Duo feat. Jürgen Plank, auch bei Lassos Mariachis aktiv

The Prophets

die Country/Blues-Rock Band der Stunde in Österreich

Inhalt abgleichen