Konzert des Monats

HALLOWEEN - DRACULA PARTY mit Balkan Tango Vibes

Sam 31.10.2015 - 21:30
... die schrecklichsten kostüme und der leiwandste sound ...
Konzert
Doppelkonzert
Konzert des Monats
Party
DJ-Line
Eintritt: 
Eintritt: € 7,–/Sch., Stud. 5,–; mit Kostümierung € 5,–/Sch., Stud. 3,–

HALLOWEEN - DRACULA PARTY

Don't miss this craziness!!! Wear a costume, and start dancing!

Balkan Tango Vibes
Contemporary Balkan, World Music, Opa - Tzupa Style!
Ein bunter Mix der Partystimmung garantiert …

Musik und Rhythmen bei denen kein Tanzbein ruhig bleibt. Heiße Balkan Beats vermischt mit einprägsamen Melodien und rockigen Klängen erfrischen Jung und Alt – ein bunter Mix der Partystimmung garantiert. ...

Balkan Tango Vibes ist die vielleicht spannendste Combo, die Wien zurzeit in Richtung Weltmusik zu bieten hat: Energetische Rhythmen und schöne Melodien, die Band verknüpft Einflüsse des Tango und des Balkan miteinander – Buenos Aires trifft Bukarest. (Kulisse Wien)

 

WE ARE MULTI-KULTI: As we witness the melting of world cultures, we see endless musical possibilities that this contact gives us.

OUR MUSIC is made for dance, love, peace and good mood.

We play original catchy melodies and energetic rhythms, seasoned with Balkan and Tango Vibes.

OUR MISSION is to create an atmosphere that gives audiences an opportunity to take a break, have a drink, dance, and enjoy life. By creating original catchy melodies and energetic rhythms of mainly Balkan and Tango influences, BTV create an authentic “Opa – Tzupa Vibe” which has the power of provoking good mood.

OUR PHILOSOPHY: BTV is currently one of the most exciting World Music bands in Austria. They support the neo – optimistic social movement and choose to look at the bright side of globalization. Being a true multi-kulti world music band, BTV play an important role in the world music sub-genre called “the crossover” or melting of world music.

Risto Nikolic – viol
Miroslav Jankech – acc
Matthias Waldthaler – g
Benjamin Zehetner – b
Dusan Milenkovic – drMusic by Risto Nikolic

Mehr: (take look at our newly designed website :) www.balkantangovibes.com, www.facebook.com/pages/Balkan-Tango-Vibes/109652635812047, https://youtu.be/FWbzqQo2eTU, https://youtu.be/tLiHvd3fa1k, https://youtu.be/lZ5JdjuDtu0

 

Melokan

Sam 26.9.2015 - 21:00
ÜBERRASCHUNGSKONZERT DES MONATS
Konzert
Konzert des Monats
Party
DJ-Line
Eintritt: 
freie Spende

Worldmusic

MELOKAN heisst „Farbe“ auf Wolof, der Nationalsprache im Senegal.
MELOKAN meint auch im weiteren Sinne „So, wie Du bist.“
Dieses Duo ist ein musikalischer, interkultureller Austausch, wo in Form von afrikanischem und europäischem Pop jede einzelne Seele ihren Platz findet und so ist, wie sie ist.

Tanja Pidot – voc, p, b, flute
Karim Thiam – voc, g, xalam (afrik. geige), perc

Mehr: www.youtube.com/watch?v=Wt-fz6jGXi4

Danach After-Show-Party mit DJ Julu (ab ca. 23:15)
sowie After Hour (ab 6:00 früh - Concerto oben – Wintergarten)

Lloyd Halverson [USA]

Sam 19.9.2015 - 21:00
Konzert
Konzert des Monats
Party
DJ-Line
Eintritt: 
freie Spende

Singer/Songwriter

Lloyd kommt aus West Virginia und ist ein Meister klassischer Singer/Songwriter Musik – seine eigenen Songs erinnern an grosse 60s Vorbilder, gern spielt er aber auch Klassiker des Genres – auf die ihm eigene Art (als Linkshänder mit selbst angelerntem Gitarrenstil & fingerpicking). Lloyd lebte einige Jahre in Wien und kommt nun nach einem längeren US Aufenthalt wieder einmal auf Besuch.

Lloyd Halverson comes from the Appalachian region of West Virginia, USA. His ancestors were of the Cherokee Nation and European/American. Their music was about telling stories of the past and present social conditions. The tradition of folk-stories was the means by which new generations were educated.
As a result of his background in this folk-lure, Lloyd became a singer/songwriter, telling stories of the social condition through song.
Lloyd spent his teenage years living in the Washington, D.C. area of America, and performed in many of the venues in Washington, such as “The Birchmere, Mr. Henry’s and The Kennedy Center”. At the age of nineteen he moved to New York City and worked in the entertainment business as a sound technician on film, Television, recording studios, Broadway musicals, and producing other musical artist’s recordings.
Lloyd has written and produced several recordings of his own songs, the latest entitled “Walk Softly and Carry a Big Guitar”. After several years writing and preforming in New York City in such venues as “Folk City, The Other End, The Lone Star Café” (venues where contemporary artists such as Bob Dylan, Simon and Garfunkel and many others began their careers), Lloyd came to Europe to continue a wider performance base and open the hearts and minds of the European audience to his music and expand his own horizons.
Lloyd has made several tours of Europe since 1986, performing at major festivals and venues, (“The Cambridge Folk Festival, England, Lijubljana International Folk Festival, Slovenia, The Donauinsel Festival/ Vienna/ Austria, and The Metropol Vienna/ Austria), as well as many others.
Lloyd has returned to Europe in 2010 to reconnect with the surging singer/songwriter scene and engage in extensive performance. He is also collaborating with other musicians and working on a CD of new compositions.

Lloyd Halverson [USA] – voc, g, harp

Mehr: www.facebook.com/lloyd.halverson
Videos: www.youtube.com/watch?v=S4kUpJwjGpA, www.youtube.com/watch?v=jw6MPWdoiH4

Danach After-Show-Party mit  DJ Monty Burns

+ ab 6:00 After Hour (Concerto oben = Wintergarten)

The Trouble Notes [UK, USA, D]

Sam 12.9.2015 - 21:00
Konzert
Konzert des Monats
Party
DJ-Line
Eintritt: 
Musikbeitrag: freie Spende!

Berliner Gypsy Fusion Trio

Ende 2012 erblickte das Gypsy Fusion Trio – The Trouble Notes das Licht der Welt und tritt seitdem auf den Straßen und Bühnen Europas und der USA auf.
Geiger Bennet Cerven, Gitarrist Florian Eisenschmidt und Perkussionist Oliver Maguire- drei Nationalitäten und Temperamente.

Jeder einzelne sorgt aufgrund der unterschiedlichen Geburtsländer (USA, Deutschland & Großbritannien) für individuellen Einfluss auf die Musik und Gestalt der Band. Komfort und Stabilität einer vergangenen Karriere und eines festen Wohnortes tauschten die drei für eine Reise ein, die ihr musikalisches Talent zu den Kulturkreisen der Welt trägt.

Unterwegs wird das Trio durch unterschiedliche Einflüsse bereichert und erfährt stetige persönliche Entwicklung. Ihre Musik ist eine Fusion der Genre, die kein Halt vor den bekannten Grenzen macht und diese in ein selten übertroffenes Klangbild bricht.

Mit Liebe zur Musik und unermüdlichem Engagement erreichten The Trouble Notes 2014 zahlreiche Höhepunkte in ihrer jungen Karriere. Bemerkenswert sind unter anderem ein Auftritt als Support Act für die Band "America" in Big Top Chautauqua (Wisconsin, USA); Bühnenauftritte auf dem Fusion Festival 2014 (Lärz, Deutschland), SimSala Boom (Menkendorf, Deutschland) und Sommerwerft Theater Festival (Frankfurt, Deutschland). Aber auch 2015 kommt es nicht zum Stillstand, sondern es folgen Auftritte im Rahmen des Berlin Festival und eine große Frühjahrs und Sommer Tour, die die Band durch Ost- und Süd Europa führt.

Nicht nur live, sondern auch im Rundfunk bei WBEZ 91.5 Chicago’s Wolrd-view (Chicago, USA), ByteFM’s Beleza mit Camila Hildebrandt (Berlin, Deutschland), Metro Radio UK’S Night Owls mit Alan Robson (Newcastle,GB) und BBC Radio Lincolnshire mit Rob Underwoon (Lincoln, GB) konnten die drei Musiker glänzen.

The Trouble Notes is a Berlin based Gypsy Fusion trio consisting of violinist/vocalist, Bennet Cerven, guitarist Florian Eisenschmidt and percussionist, Oliver Maguire. Having been raised in different countries with contrasting backgrounds (UK, Germany and USA), each individual brings a unique perspective and flavor to the group’s core. What they share is a common sacrifice – the comfort and stability of career and home – to travel and spread their musical talents to every culture of the world while further growing as musicians and beings. They have embraced the traveler’s life and spent their first year together performing in the streets of the world. Upon embarking on their journey, they completely immersed themselves in their music, seeking to pioneer a new genre of Gypsy Fusion by mixing the traditional sounds of their many cultural experiences. A unique bond was forged with the street, enhancing their style and leaving a footprint on each composition. The group’s repertoire aims to take you on a journey, their journey, and tells a fantastic tale of dedication, love, suffering, and redemption.

A review of the band in Italian Art and Culture Magazine Art in Time. Click on the link for the full article. http://issuu.com/artintime/docs/aprile/27?e=5239786/7416267
Art in Time - Angelica Magliocchetti    April 04, 2014

"Today in my special column "times no Latin Americans": an interview and music from the sensational musicians: The Trouble Notes, the stunning Simin Tander with German-Afghan roots, and the latest mix of Argentinian Tango Melingo"
Byte.FM - Camilla Hildebrandt    February 23, 2014

While in Lincoln to perform on stage at the 2013 Christmas market and a set at Bar '67 at the Lincoln Eastgate Hotel, we made an appearance on Rob Underwood's show on BBC Lincolnshire. Live Broadcast available for replay at the above link, our segment begins at 2:20 hours into the show.
BBC Lincolnshire - Rob Underwood    December 05, 2013

An interview with Stefanie Tendler of Station 2 Station.
Station to Station is the first independent transatlantic cultural magazine to facilitate dialogue between New York and Berlin. Through reviews of under-the-radar urban culture and conversations with cultural workers, S2S is dedicated to provide a forum for alternative voices from both sides of the big pond.
S2S is as much about on-the-spot coverage as it is about community building. We offer a variety of resources to Berliners & New Yorkers who split their time between both cities, or those who are thinking of re-locating from one to the other.
Station 2 Station - Stefanie Tendler    November 22, 2013

On Saturday, the Fashion Week after four days of the fashion circus, and dozens of events yet to show a fashion show is brave . At such a time to present his first collection on the runway of an off-location? Insane. The young designer Birke Van Maartens with her ​​eponymous womenswear and menswear label dared. Insane was the presentation of the 24-year-olds in the David & Galstaun studio in Berlin's Prenzlauer Berg last Saturday afternoon, insanely good.
Live music of the band The Trouble Notes with guitar, violin and a lot of enthusiasm were on the second floor of the chestnut avenue 32 eight men and twelve women outfits looks together with the Berlin Fire jewelry woman.made for autumn / winter 2014 shown. - See more at: http://www.artschoolvets.com/news/2014/01/20/origami-fashion-meets-live-music-birke-van-maartens-fashion-week-debut/#sthash.fkakk84X.dpuf
Art School Vets     January 20, 2014

On Arthur's Day 2013, we made a guest appearance on Alan Robson's show "Night Owls" from the Alexander Hotel in Dublin, Ireland.
Metroradio UK - Alan Robson    September 26, 2013

An article by international travel author and blogger Teresa Roberts after catching us in Dublin on Arthur's Day 2013. http://findingthegypsyinme.com/travel/the-trouble-notes-live-on-the-streets-of-dublin/
Finding the Gypsy in Me - Teresa Roberts    October 21, 2013

 

Bennet Cerven – viol, voc
Florian Eisenschmidt – g
Oliver Maguire – perc

Mehr: http://thetroublenotes.com
Musik Video: Ghosts of the Red Sand www.youtube.com/watch?v=ewxDw-XJr48&feature=youtu.be

danach After-Show-Party
mit DJ Monty Burns 
sowie After Hour (ab 6:00 früh - Concerto oben – Wintergarten)

 

Rojah und die Jazzpiraten

Sam 1.8.2015 - 21:00
Konzert
Konzert des Monats
Party
DJ-Line
Eintritt: 
freie Spende

summer funk
jazz, rock, funk, blues


Konstantin Lepus – p
Walter Zinger – g
Robert Otahal – voc, g, melodika
Marty_D [RSA] – b
Johann Stojka – dr

Mehr: www.facebook.com/robert.otahal.5, www.facebook.com/events/1580855418821679/

Danach After-Show-Party
mit DJ Othmar L.

+ ab 6:00 After Hour mit DJ Freespirit (Concerto oben = Wintergarten)

Fuzzy Riot

Fre 10.7.2015 - 21:00
Konzert
Konzert des Monats
Party
DJ-Line
Eintritt: 
Musikbeitrag: freie Spende! – Mindestspende € 5,– erbeten!

Dirty Old School Blues

Erich Tiefenbach – vocals, harp
Michael Probst – guitar, vocals
Ludwig Lenz – keyboard
Kilian von Schrader – bass
Stephan Brodsky – drums www.phone3phone.com

Mehr: www.facebook.com/FuzzyRiot

danach After-Show-Party mit DJ Othmar L.

+ ab 6:00 After Hour mit  DJ Freespirit  (Concerto oben = Wintergarten)

 

Original Stiefelbein Bluhs-Bänd

Fre 22.5.2015 - 21:00
Konzert
Konzert des Monats
Party
DJ-Line
Eintritt: 
freie Spende

Ein Meilenstein des heimischen Alternate Country!
Urban Power-Folk für Herz und Hirn!

Folk-Blues goes Wienerlied, garniert mit einem kräftigen Schuß Country und Cajun, dazu ein Spritzer TexMex. Feinsinnig ironische bis hinterfotzige Texte im Wiener Dialekt zur Vollgas-Musi' von Gitarre, Akkordeon und Fiedel.

Der Stil
Power-Folk mit feinsinnig-hinterfotzigen Texten im Wiener Dialekt. Ein kraftvoller Crossover zwischen Blues und Wienerlied, mit einigen kräftigen Spritzern Cajun/Zydeco, Country und TexMex.
Bestimmt wird der "Sound" zumeist durch die instrumentale Besetzung mit Gitarre, Akkordeon und Geige.
Die hintergründigen, mal feinhumorigen, mal derberen Texte stammen ebenso wie die Kompositionen fast ausschließlich aus der Feder von Siegl/Wotawa, und stellen sich bewußt in die Tradition eines H.C.Artmann oder Helmut Qualtinger. Die bei Auftritten ebenfalls gerne gespielten Lieder von Andi Fasching schlagen in die gleiche Kerbe, wobei hier der Bezug zum Niederösterreichischen Mittelwesten (Scheibbs) stärker betont wird.

Georg Siegl beweist dabei sein Können auf der 12seitigen, auf Western- und Dobro-Gitarre, mit oder ohne Slide, in "offener" oder "normaler" Stimmung, je nach Erfordernis mit dichtem Rythmus-Background oder präziser Lead-Gitarre. Gern gehört wird auch, wenn Georg bei der einen oder anderen Country-Nummer zur Dobro-Mandoline greift.

"Billy" Wotawa steuert dazu einen Akkordeon-Klang bei, der sein Lieblingsinstrument allen volksdümmlichen Klischees entreißt und glauben läßt, es wäre mit "Gashebel" und "Drehzahlmesser" ausgestattet! Bei etlichen Nummern steuert er eine "straight classic" gespielte Blues-Harp bei, und gelegentlich greift er auch schon mal zum Banjo. Hauptinstrument des "Simmeringer Quetschnking" ist und bleibt aber sein "Heimatluftkompressor".

Andi Fasching ist der "Leiter des Streicherensembles", und bringt zusätzlich noch seine eigenen Lieder ins ohnehin vielfältige Repertoire der Gruppe ein.
Sein instrumentaler Beitrag ist das kraftvoll-swingende Geigenspiel, das der Original Stiefelbein Bluhs-Bänd den unverwechselbaren Sound verleiht: Powermusic für Herz und Hirn!

Erwin Siegl ist in doppelten Sinne das jüngste Mitglied der Gruppe - sehr zur Freude von Martin, dem das Attribut "da Neiche" sechs Jahre lang anhaftete. Mal sehen, ob Erwin den Langzeitrekord von Ron Wood brechen kann, bis dahin bedient Erwin die Mandoline, und kümmert sich um den richtigen groove für den alternate country.

Das Motiv
Der eigentliche (längst verstorbene) musikalische Vater der Original Stiefelbein Bluhs-Bänd ist Frantisek Dobrovolny vulgo Frank Dobro, der - als Wiener Musikant böhmischer Herkunft - während des Ersten Weltkrieges desertiert und mit seinen in den Delta-Blues übertragenen Wiener Liedern zum "White Godfather of Black Music" in den Südstaaten der USA geworden ist. Als Beispiel soll hier der Altwiener Gassenhauer "S' Oide Haus im Liebhartstal" erwähnt werden, der - laut der Dobrovolny-Biographie nach Siegl/Wotawa - zum "House of the Rising Sun" mutierte. Ein Teil der Repertoire-Nummern der Original Stiefelbein Bluhs-Bänd sind entweder die Wienerlied-Vorlagen Dobrovolny's, die jener in den Blues portiert hatte, oder (eigene) Rück-Übersetzungen Dobrovolnischer Bluesnummern ins Wienerische.

Bandgeschichte
Mai 1996 Gründung durch Georg Siegl und "Billy" Wotawa als "Blues-Kiste mit Wiener Dialekttexten und Fransen zum Wienerlied, Cajun, Folk"
September 1997 Veröffentlichung der CD "Gstieß & Mond"
Juni 1998 Nach einer zufälligen gemeinsamen Session im "Aera" im Mai 1998 schließt sich Andreas Fasching der Original Stiefelbein Bluhs-Bänd an
November 1999 Veröffentlichung der CD "Hexnbaungad"
Frühjahr 2000 Gottfried David Gfrerer wird das "4. Stiefelbein"
November 2002 Veröffentlichung der CD "AUTO"
Jannuar 2003 Martin Sedlinger schliesst sich der Band an.
Herbst 2004 Gottfried Gfrerer widmet sich mehr eigenen Projekten und spielt nur mehr gelegentlich als Gastmusiker mit.
April 2007 Veröffentlichung der Live-CD "Im Sittl"
November 2009 Erwin Siegl übernimmt die Mandoline.
Dezember 2012 Aus Zeitgründen muss Martin Sedlinger die Gruppe verlassen.

 

Georg Siegl – Gitarren, Mandoline, Gesang
Billy Wotawa – Akkordeon, Mouthharp, Banjo, Gesang
Andi Fasching – Geige, Gitarre, Gesang
Erwin Siegl – Mandoline, Gitarre

Mehr: www.stiefelbein.com

Danach After-Show-Party mit DJ La Pulga
Pub - Rock & Pop

+ ab 6:00 After Hour (Concerto oben = Wintergarten)

 

Ciference-Symphony

Mit 22.4.2015 - 20:30
(Doors / Einlaß 19:30)
Konzert
Doppelkonzert
Konzert des Monats
Eintritt: 
freie Spende
Klang-Perfomance ...

Unterstützt wird sie an dem Abend vom bekannten Wiener Duo CIFERENCE-SYMPHONY, das seit 2010 mit Harfe und Hang ihre minimalistischen Eigenkompositionen in internationale Konzertsäle sowie künstlerische Klang-Perfomance-Konzepte in Kollaboration mit Medienkünstlern in atypischen Locations umsetzt.

Mit Harfe & Hang fusionieren hier zwei exklusive Klangkörper und gehen eine neuartige Klanggemeinschaft ein, wie sie anrührender nicht sein könnte.

Man darf sich hier also auf einen ganz aussergewöhnlichen musikalischen Abend freuen, ein Konzert für alle Sinne, nachdem man mit Sicherheit tief berührt nach Hause geht.

Mehr: www.facebook.com/events/809606352408862/

Rachel Sermanni [UK]

Mit 22.4.2015 - 21:30
(Doors / Einlaß 19:30)
Konzert
Doppelkonzert
Konzert des Monats
Eintritt: 
freie Spende

Singer/Songwriter
Eine außergewöhnliche Stimme gepaart mit virtuosem Gitarrenspiel ...

Guy Garvey, Frontmann von Elbow und Radio-DJ, beschreibt Rachel Sermanni als besondere Persönlichkeit mit einer außergewöhnlichen Stimme. Die dreiundzwanzigjährige Singer/Songwriterin verpackt ihre Geschichten in wunderbar erdige Folkmelodien, kombiniert mit virtuosem Gitarrenspiel. Seit 2012 ist sie fast nonstop unterwegs gewesen und hat die halbe Welt mit ihren zarten Rockballaden verzaubert.

Ihr neues Album „Tied To The Moon“ kommt im Juli 2015 und bevor sie auf internationale Albumtour im Herbst geht, ist sie nun mit einigen wenigen ausgewählten Gigs vom Frühjahr bis Sommer in Europa unterwegs, so auch am 22.04.15 in Wien im Cafe Concerto, ihrer einzigen Österreich Show.

Ihr musikalisches Talent, ihre Bühnenpräsenz und die Fähigkeit, das Publikum für sich einzunehmen, brachte Rachel Sermanni bereits Support-Slots bei Größen wie Elvis Costello, Ron Sexsmith, Fink und John Grant ein, um nur einige zu nennen.

Mehr: www.rachelsermanni.net

Mehr: www.facebook.com/events/809606352408862/

Rachel Sermanni [UK] + Support: Ciference-Symphony

Mit 22.4.2015 - 20:00
(Doors / Einlaß 19:30)
Konzert
Doppelkonzert
Konzert des Monats
Eintritt: 
freie Spende

Rachel Sermanni [UK] – voc, g (ab 21:30)
Singer/Songwriter
Eine außergewöhnliche Stimme gepaart mit virtuosem Gitarrenspiel ...

www.rachelsermanni.net

Support:
Ciference-Symphony Harfe & Hang (ab 20:30)
Klang-Perfomance ...

www.ciference-symphony.com
 

Mehr: www.facebook.com/events/809606352408862/

+ anschl. Songwriters Night

The Composition #114a - Originals known and unknown
(2. Teil am Mi. 29.4. 21:00)

Inhalt abgleichen