Konzert des Monats

12 Jahre Cafe Concerto Special – PART I mit DAVID STELLNER

Fre 21.3.2014 - 20:55
Konzert
Konzert des Monats
Festival
Party
Eintritt: 
Musikbeitrag: freie Spende!

Singer/Songwriter
„Wenn da Vollmond scheint“

Der Austropop ist tot – lang lebe der Austropop! Gitarrenbarde David Stellner tritt in die Fußstapfen großer Austropop Legenden á la Wolfgang Ambros mit seinen Liedern rund um das Leben, den Tod und die Liebe.

Der attraktive 22jährige Waldviertler hat mit seiner Gitarre und Stimme ein Sprachrohr für seine Gefühle, Gedanken und Beobachtungen gefunden. Solo oder mit Unterstützung des langjährigen Freundes Raphael Widmann an der Geige erzählen die Mundartlieder, die alle aus der eigenen Feder stammen, vom Leben, der Liebe und dem Abschied. Dabei kann’s durchaus gesellschaftskritisch werden – wenn es drauf ankommt nimmt sich der Austropop-Barde kein Blatt vor den Mund.

Handgemacht in Österreich
Der aus Waidhofen an der Thaya stammende Musiker beschäftigt sich seit seiner Kindheit intensiv mit Musik. Neben zahlreichen Auftritten studiert er Jazzgitarre in Wien und – lebt. Der Multiinstrumentalist spielte für sein Debutalbum die meisten Instrumente selbst ein. Dabei wird auch für den Laien schnell klar, dass er neben dem gekonnten Einsatz seiner charaktervollen Stimme auch an der Gitarre ein Meister ist. Beim perkussiven Fingerpicking wird die Klampfm zum Schlagzeug, sie macht hier den Groove.

Kum mit mit mir, und i zag da die Wöd
Im Herbst kommt das Debutalbum „Wenn da Vollmond scheint“ auf den heimischen Markt. Vollgepackt mit zehn Liedern, in Mundart, auf österreichisch. „Kum mit mit mir, und i zag da die Wöd“ heißt es da bei einem Song, eine Aufforderung zum Eintauchen in die Musik des David Stellner und wie er die Welt sieht. David Stellner ist der Austropop des 21. Jahrhunderts, wenn da Vollmond scheint (und auch wenn er gerade nicht scheint)!

David Stellner – voc, g

Mehr: www.facebook.com/DavidStellner, www.youtube.com/DavidvanStellner
Album Prelistening Page: http://bit.ly/1dlTUmG

12 Jahre Cafe Concerto Special – PART I mit FLINT

Fre 21.3.2014 - 20:45
Konzert
Konzert des Monats
Festival
Party
Eintritt: 
Musikbeitrag: freie Spende!

Popschlampe/Chansonier

"Hat zwei Arme, zwei Beine, nen Rumpf und nen Kopf
Glaubt nicht an Deckel, denn er ist kein Topf
Sings German and English, likes to drink beer
Plays sometimes Gitarre, but rather Klavier

Ist selbst recht groß, doch liebt das kleine
Kann ganz gut dichten trotz unsaubrer Reime
Macht Musik mit dem Bauch, mit dem Kopf und dem Herz
Und scheißt auch mal auf irgendein Schema

Er ist ein bisschen verrückt, der Flint.
Vor allem weil er echt dran glaubt: Alles wird gut."

Flint aka Sebastian Feurstein – voc, p

Mehr: www.facebook.com/flintmakesmusic, www.soundcloud.com/a-s-flint

12 Jahre Cafe Concerto Special – PART I mit KLAUS HINTEREGGER von Fadin’ to Whiteout

Fre 21.3.2014 - 20:40
Konzert
Konzert des Monats
Festival
Party
Eintritt: 
Musikbeitrag: freie Spende!

Singer/Songwriter
Let music own your heart and soul!

Seit mittlerweile 15 Jahren ist Klaus Hinteregger auf den Bühnen unterwegs. Sein aktuelles Projekt Fadin’ to Whiteout besteht seit 2006. Fadin’ to Whiteout steht für Eingängigen, gitarrenlastigen (insert indie/college/alternative)-Rock mit großen Refrains. 2008 erreichte die Band mit ihrer ersten Demo CD das Finale des größten österreichischen Bandwettbewerbs und ergatterte erstes Airplay auf dem reichweitenstärksten Radiosender des Landes. Dass die Songs von Fadin’ to Whiteout auch Solo funktionieren beweist Klaus als Singer/Songwriter immer öfter bei diversen unplugged Gigs und steuerte auch einen Livemitschnitt von „Don't say I'll be fine“ auf dem „5 Jahre Acoustic Club“ Sampler bei, der bei Pate Records erschienen ist. Derzeit wird am ersten Longplayer von Fadin' to Whiteout gearbeitet.

Klaus Hinteregger – voc, g

Mehr: www.fadintowhiteout.com, www.myspace.com/fadintowhiteoutwww.edelbrand-records.at

12 Jahre Cafe Concerto Special – PART I mit LASSOS MARIACHIS

Fre 21.3.2014 - 20:35
Konzert
Konzert des Monats
Festival
Party
Eintritt: 
Musikbeitrag: freie Spende!

Austro mexikanischer indie


Seit 1995 ziehen Jorge Blanco & Raoul Corona mit ihren Gitarren, die gerüchteweise Juanita heißen, durch die Wüste ihrer Musik. Viva Mexico? Nein, denn ihre stilecht vorgetragenen Nonsens-Texte lassen erkennen, dass nicht alles zwischen Kakteen geboren wird, was nach Hispano-Herzschmerz klingt. Doch steirische Wurzeln und Wiener Exil sind eine interessante Basis für den etwas anderen Tex-Mex der Lassos Mariachis. Gesungen wird, auch wenn einem das spanisch vorkommt, auf Deutsch.

"Wiener als mexikanische Mariachis? Dürfens denn des? Das Duo Lassos Mariachis lässt den Spirit of Scheitel und ähnlicher Quer-Musik-Liebhaber hochleben, Akustik-Klampfen und leicht schiefe Beats zwischen großer Traurigkeit und ebensolcher Schönheit." The Gap (2002)

Mehr: www.lassos.at

12 Jahre Cafe Concerto Special – PART II mit FRIENDS OF YODA

Sam 22.3.2014 - 20:35
Konzert
Doppelkonzert
Konzert des Monats
Festival
Party
Eintritt: 
Musikbeitrag: freie Spende!

space rock & swamp music

Die "Friends of Yoda" haben sich ganz der Erhaltung der wohlbekannten swamp music von Dagobah verschrieben, hierzulande auch als Space-Rock bekannt und beliebt. Auf die traditionellen Schlammexzesse bei Live-Auftritten muss aus sicherheitspolizeilichen Gründen leider meistens verzichtet werden. Freuen darf man sich auf bluesige songs aus den Sümpfen von Dagobah und den unendlichen Weiten der menschlichen Seele.

Doris Laaber – voc
Bruno Skorepa – voc, g www.myspace.com/brunoskorepa
Tom Zweidro – viol
Ludo Sho – b, voc
Antal Bakro – dr, perc

Mehr: www.friendsofyoda.com, www.facebook.com/pages/Friends-of-Yoda

12 Jahre Cafe Concerto Special – PART II mit BOXER JOHN & BAND [ENG, A]

Sam 22.3.2014 - 20:40
Konzert
Doppelkonzert
Konzert des Monats
Festival
Party
Eintritt: 
Musikbeitrag: freie Spende!

rock & folk

Der britische Sänger und Songwriter, geboren in Bournemouth, begann seine Laufbahn im Alter von 17 Jahren, als er seine ersten Songs schrieb. Der Gitarrist spielte regelmäßig in Pubs und Clubs in ganz England und finanzierte so sein Literaturstudium. Momentan lebt er in Wien und ist im Kreis der Sing- und Songwriter ein fixer Bestandteil der Szene geworden.
Seine Songs bezeichnet Boxer John selbst als eine Mischung aus britischem Modern Folk und 60er - Jahre-Folk.
Den melancholisch anklingenden Melodien verleiht er mit seiner ausdrucksstarken Stimme den entsprechenden Tiefgang. Seine Texte handeln vom Leben und der Suche nach Sinn und Wahrheit.

With Reference To Name
Boxer  = The fighter.
John  = "The Divine" ; the mad prophet, poet and revelator.

A Bit of Background
Boxer John was born in England. At the age of seventeen, he taught himself to play the guitar, write songs and sing, and after only six months, found himself playing his own songs in front of a one hundred and fifty-strong crowd in a local night-club.

He left England at the age of nineteen to live in a chain of European countries, working a host of different jobs to scratch a living between songwriting and gigging.

Some of the highlights of his concert history include Austria's "Nova Rock" and "Frequency" festivals in 2010, after he was voted into the top-ten artists from hundreds of acts online.

He is currently a resident of Vienna.

On Songwriting
"Songwriting has played such a critical role in my personal development so I have always maintained an allegiance to the following two key principles: authenticity and experience.

In order to write songs about life, you must live your life. Songwriting is often an unshakable imperative; the words and the melodies flow from you because they have no where else to go. You write because you must, not simply because you can".

Musical Approach
"Every song starts out life as a folk song of sorts; often it remains in it's minimalistic form and is conveyed to the listener using the basic tools of my trade: guitar, voice and mouth-organ.

Sometimes it mutates into something unrecognisable from it's humble acoustic origins and other instruments are added bringing new form and colour to that which already exists.

There are no limitations to what a song can become once it has been written.If the heart, soul and integrity of the song is kept intact, the end result will be good no matter what it is".

Boxer John aka Marcos Leiro [ENG] – voc, g, harp

Mehr: www.boxerjohn.com

 

12 Jahre Cafe Concerto Special – PART II mit FRIENDS OF YODA + BOXER JOHN & BAND [ENG, A]

Sam 22.3.2014 - 20:30
Konzert
Doppelkonzert
Konzert des Monats
Festival
Party
Eintritt: 
Musikbeitrag: freie Spende!

mit

Friends of Yoda
space rock & swamp music
www.friendsofyoda.com, www.facebook.com/pages/Friends-of-Yoda

Boxer John & Band [ENG, A]
rock & folk
www.boxerjohn.com

Danach After-Show-Party mit DJ Freespirit (ab ca. 23:50)
+ ab 6:00 After Hour (Concerto oben = Wintergarten)

12 Jahre Cafe Concerto Special – PART I mit LASSOS MARIACHIS + KLAUS HINTEREGGER + FLINT + DAVID STELLNER + ANGIE ZACH

Fre 21.3.2014 - 20:30
Konzert
Konzert des Monats
Festival
Party
Eintritt: 
Musikbeitrag: freie Spende!

mit

Lassos Mariachis
Austro mexikanischer indie
www.lassos.at

Klaus Hinteregger (von Fadin’ to Whiteout)
Singer/Songwriter
Let music own your heart and soul!
www.fadintowhiteout.com, www.myspace.com/fadintowhiteout, www.edelbrand-records.at


Flint
Popschlampe/Chansonier

www.facebook.com/flintmakesmusic, www.soundcloud.com/a-s-flint

Angie Zach
Singer/Songwriterin 

www.facebook.com/angiezachmusic

David Stellner
Singer/Songwriter
„Wenn da Vollmond scheint“

www.facebook.com/DavidStellner, www.youtube.com/DavidvanStellner
Album Prelistening Page: http://bit.ly/1dlTUmG


Danach After-Show-Party mit DJ Noize Director (ab ca. 23:50)
indie, rock, pop, beats & grooves
www.newnoize.net
, www.facebook.com/i.like.noizedirector

+ ab 6:00 After Hour (Concerto oben = Wintergarten)

Balkan Tango Vibes

Fre 14.3.2014 - 21:00
Konzert
Konzert des Monats
Party
DJ-Line
Eintritt: 
freie Spende

contemporary balkan
Ein bunter Mix der Partystimmung garantiert …

Our music is made for dance, love, peace and good mood.
We play original catchy melodies and energetic rhythms, seasoned with Balkan and Tango Vibes.

Musik und Rhythmen bei denen kein Tanzbein ruhig bleibt. Heiße Balkan Beats vermischt mit einprägsamen Melodien und rockigen Klängen erfrischen Jung und Alt – ein bunter Mix der Partystimmung garantiert. …

Risto Nikolic – viol
Miroslav Jankech – acc
Matthias Waldthaler – g
Matthias Eichhorn – b
Moritz Labschütz – dr www.myspace.com/moritzlabschuetz
Music by Risto Nikolic

Mehr: www.facebook.com/pages/Balkan-Tango-Vibes/109652635812047

Danach Party mit DJ

 

Support: Aron Saringer Solo [A]

Fre 7.2.2014 - 21:10
ÜBERRASCHUNGSKONZERT DES MONATS
Konzert
Doppelkonzert
Konzert des Monats
Eintritt: 
freie Spende

Singer/Songwriter

"Die Lieder in meinem Programm haben sich im Laufe der Jahre angesammelt, wurden vergessen, wieder ausgegraben und neu geschrieben oder für verschiedene Besetzungen adaptiert. Sie sind als Kontrastprogramm zu "akademischer" Musik entstanden, die sich leider oft auf Virtuosität und Pathos beschränkt. Gleichzeitig stehen sie in der Tradition großer Vorbilder im (political) Songwriting wie Bob Dylan, Lou Reed, Nick Drake, Johnny Cash usw. Am Anfang steht die Aussage oder ein Gefühl, nur die Gitarre und eine Prise DaDa begleitet meine Geschichten."

Aron Saringer, geboren 1989 in Ried im Innkreis, hat am Konservatorium Wien klassische Sologitarre studiert und ist in den unterschiedlichsten Ensembles aktiv. Er lebt und arbeitet in Wien und Rappottenstein im Waldviertel.

Aron Saringer [A] – voc, g

Inhalt abgleichen