rauchfrei

Sean Noonan & Gambler's Hand String Quartet

Don 9.10.2014 - 21:00
Konzert
Konzert des Monats
Eintritt: 
Eintritt: € 10,–/Sch., Stud. 7,–

In The Ring Tour

“Noonan strikes again conducting a string quartet with his drumsticks...like Bela Bartok french kissing Zorn.”
Rifraf (BE) Bootsie

“Noonan is never boring...this is starkly original music that is different from Noonan’s previous starkly original music.“
Britt Robson-JazzTimes

Der Schlagzeuger und Komponist Noonan wird bei seinen Shows in England, Deutschland, Österreich, Italien, Franreich, Polen, Belgien, Holland und Ungarn von den Musikern des polnischen „Gambler's Hand String Quartet“ begleitet.
Diesen Oktober veröffentlich Sean Noonan „In The Ring“, das zweite Album seiner „A Gambler's Hand“ Serie, welches das Momenta Quartet featured: Emilie-Anne Gendron, Adda Kridler, Stephanie Giffin und Michael Haas. Das Album wurde von Diko Shoturma bei Atlantic Recording Sound aufgenommen.

„In The Ring“, eine Reihe von Liederzyklen, wird bei einer ausgedehnten Europatornee vorgestellt, die Noonan und das vierköpfige „A Gambler's Hand String Quartet“ in zwei Monaten durch neun Länder führt. Das Streichquartett besteht aus vier polnischen Musikern: Adam Roszkowski und Maciej Afanasjew an den Geigen, Adam Debski an der Viola und Jan Roszkowski am Cello.

Der vielseitige Schlagzeuger, Komponist und Erzähler präsentiert mit „In The Ring“ diesmal eine Sammlung von Liederzyklen, die zusammen die Geschichte der Transformation eines Mannes erzählen, der eines Morgens von einem Sonnenstrahl auf einem Berggipfel gekitzelt wird, und der sich im Laufe der Geschichte erst in einen Koyoten verwandelt, dann in eine keltische Sagenfigur namens Silkie und schließlich wieder zurück in Menschenform. Im Laufe dieser Abenteuer hat er seinen Schatten verloren, und die einzige Möglichkeit, ihn zurückzubekommen, ist es, den Schatten „In The Ring“ zu einer Runde Schattenboxen herauszufordern.

„In The Ring“ besteht aus einem elektrisch verstärkten Sreichquartett und einem Schlagzeug, erweitert durch Perkussionsinstrumente. Noonan erzählt die Geschichten am Schlagzeug und demonstriert so die fortschreitende Intention des Komponisten, das Streichquartett als eine Erweiterung des Schlagzeuges zu behandeln. Noonans Inspirationen verbinden die Ästhetik moderner Kammermusik, improvisierter neuer Musik, Storytelling und experimenteller Strömungen der New Yorker Musikszene. Irgendwann verbinden sich Rock Grooves mit beharrlichen Streicherostinati, die sich dann in einen harschen Kontrapunkt verwandeln, der an Bartok erinnert. Noonan erzählt die Geschichten mit dem Schlagzeug, als säße der irische Dramatiker Samuel Beckett hinter den Trommeln. Das Album wird von einem 50-seitigen Bildband begleitet, das weitere Geschichten beinhaltet, die eine Fortsetzung der Geschichten aus „In The Ring“ darstellen.

Außerdem feiert Noonans neuestes Werk „Skrabnik Suites“ am London Jazz Festival Premiere. Die Suite gräbt in den Tiefen der Salzminen in Schlesien, um eine moderne Fassung der Geschichte über die polnische mythologische Legende Skrabnik zu erzählen. Skrabnik ist der Schatzmeister der Minen, der die Bergleute entweder bestraft oder beschützt und die besonders tugendhaften vielleicht belohnt.

Noonans vollständig moderne Umsetzung dieser Sage wird in diversen Stilistiken von punkiger Mazurka bis zu avantgardistischer, improvisierter Kammermusik erzählt und beinhaltet Jazz, Rock, Storytelling und Musikstile des 20ten Jahrhunderts, die auf den zeitgenössischen Komponisten Henryk Gorecki zurückgehen.
 

Sean Noonan – composer, drummer, storyteller
Adam Roszkowski – viol
Maciej Afanasjew – viol
Adam Debski  – viola
Jan Roszkowski –  cello.

Mehr: www.seannoonanmusic.com

La danse Organique – FRANZÖSISCHE TANZMUSIK-SESSION

Don 22.1.2015 - 20:30
Session
Folk-Session
Eintritt: 
freie Spende
Ist zyklische Veranstaltung: 
Zyklisch: la danse Organique - Französische Tanzmusik-Session - jeden 4. Donnerstag im Monat

la danse Organique - Französische Tanzmusik-Session

Bourees, Schottische, Mazurka, Valse, Cercles, und einige andere Tänze, wie sie auf Bal Folk gespielt und getanzt werden.

Grundsätzlich auch für Neulinge offen und auch für reine Zuhörer interessant: Dudelsäcke, Drehleiern neben „konventionelleren“ Instrumenten wie Geigen und Akkordeons. Auch eine gute Gelegenheit zur Kontaktaufnahme mit den Musiker/innen. Für Tanzbegeisterte lohnend, Tänze werden gerne von Mittänzern erklärt/vorgezeigt …

Repertoire: Für zentralfranzösische Musik „der Klassiker“ ist Mel Stevens' „Massif Central Tune Book“ (Dragonfly Music), in Wien zu bestellen in der Klangfarbe oder Online beim „Verlag der Spielleute“. Eine sehr gute Stückauswahl bieten auch die „Morceaux Choisis“ von Simon Wascher (bei ihm zu beziehen).

Musik findest du auch im Internet, dann meist im beliebten ABC-Format; z.B. auf Christoph Zeilers Webseite http://members.yline.com/~zeiler1/abc_eng.html sowie auf Simon Waschers Trad-Archiv http://simonwascher.info/TradArchiv/

Kontakt: la-danse-organique@chello.at

La danse Organique – FRANZÖSISCHE TANZMUSIK-SESSION

Don 27.11.2014 - 20:30
Session
Folk-Session
Eintritt: 
freie Spende
Ist zyklische Veranstaltung: 
Zyklisch: la danse Organique - Französische Tanzmusik-Session - jeden 4. Donnerstag im Monat

la danse Organique - Französische Tanzmusik-Session

Bourees, Schottische, Mazurka, Valse, Cercles, und einige andere Tänze, wie sie auf Bal Folk gespielt und getanzt werden.

Grundsätzlich auch für Neulinge offen und auch für reine Zuhörer interessant: Dudelsäcke, Drehleiern neben „konventionelleren“ Instrumenten wie Geigen und Akkordeons. Auch eine gute Gelegenheit zur Kontaktaufnahme mit den Musiker/innen. Für Tanzbegeisterte lohnend, Tänze werden gerne von Mittänzern erklärt/vorgezeigt …

Repertoire: Für zentralfranzösische Musik „der Klassiker“ ist Mel Stevens' „Massif Central Tune Book“ (Dragonfly Music), in Wien zu bestellen in der Klangfarbe oder Online beim „Verlag der Spielleute“. Eine sehr gute Stückauswahl bieten auch die „Morceaux Choisis“ von Simon Wascher (bei ihm zu beziehen).

Musik findest du auch im Internet, dann meist im beliebten ABC-Format; z.B. auf Christoph Zeilers Webseite http://members.yline.com/~zeiler1/abc_eng.html sowie auf Simon Waschers Trad-Archiv http://simonwascher.info/TradArchiv/

Kontakt: la-danse-organique@chello.at

Französische Tanzmusik-Session

Don 23.10.2014 - 20:30
La danse Organique
Session
Folk-Session
Eintritt: 
freie Spende
Ist zyklische Veranstaltung: 
Zyklisch: la danse Organique - Französische Tanzmusik-Session - jeden 4. Donnerstag im Monat

la danse Organique - Französische Tanzmusik-Session

Bourees, Schottische, Mazurka, Valse, Cercles, und einige andere Tänze, wie sie auf Bal Folk gespielt und getanzt werden.

Grundsätzlich auch für Neulinge offen und auch für reine Zuhörer interessant: Dudelsäcke, Drehleiern neben „konventionelleren“ Instrumenten wie Geigen und Akkordeons. Auch eine gute Gelegenheit zur Kontaktaufnahme mit den Musiker/innen. Für Tanzbegeisterte lohnend, Tänze werden gerne von Mittänzern erklärt/vorgezeigt …

Repertoire: Für zentralfranzösische Musik „der Klassiker“ ist Mel Stevens' „Massif Central Tune Book“ (Dragonfly Music), in Wien zu bestellen in der Klangfarbe oder Online beim „Verlag der Spielleute“. Eine sehr gute Stückauswahl bieten auch die „Morceaux Choisis“ von Simon Wascher (bei ihm zu beziehen).

Musik findest du auch im Internet, dann meist im beliebten ABC-Format; z.B. auf Christoph Zeilers Webseite http://members.yline.com/~zeiler1/abc_eng.html sowie auf Simon Waschers Trad-Archiv http://simonwascher.info/TradArchiv/

Kontakt: la-danse-organique@chello.at

Französische Tanzmusik-Session

Don 25.9.2014 - 20:30
La danse Organique
Session
Folk-Session
Eintritt: 
freie Spende
Ist zyklische Veranstaltung: 
Zyklisch: la danse Organique - Französische Tanzmusik-Session - jeden 4. Donnerstag im Monat

la danse Organique - Französische Tanzmusik-Session

Bourees, Schottische, Mazurka, Valse, Cercles, und einige andere Tänze, wie sie auf Bal Folk gespielt und getanzt werden.

Grundsätzlich auch für Neulinge offen und auch für reine Zuhörer interessant: Dudelsäcke, Drehleiern neben „konventionelleren“ Instrumenten wie Geigen und Akkordeons. Auch eine gute Gelegenheit zur Kontaktaufnahme mit den Musiker/innen. Für Tanzbegeisterte lohnend, Tänze werden gerne von Mittänzern erklärt/vorgezeigt …

Repertoire: Für zentralfranzösische Musik „der Klassiker“ ist Mel Stevens' „Massif Central Tune Book“ (Dragonfly Music), in Wien zu bestellen in der Klangfarbe oder Online beim „Verlag der Spielleute“. Eine sehr gute Stückauswahl bieten auch die „Morceaux Choisis“ von Simon Wascher (bei ihm zu beziehen).

Musik findest du auch im Internet, dann meist im beliebten ABC-Format; z.B. auf Christoph Zeilers Webseite http://members.yline.com/~zeiler1/abc_eng.html sowie auf Simon Waschers Trad-Archiv http://simonwascher.info/TradArchiv/

Kontakt: la-danse-organique@chello.at

Französische Tanzmusik-Session

Don 28.8.2014 - 20:30
La danse Organique
Session
Folk-Session
Eintritt: 
freie Spende
Ist zyklische Veranstaltung: 
Zyklisch: la danse Organique - Französische Tanzmusik-Session - jeden 4. Donnerstag im Monat

la danse Organique - Französische Tanzmusik-Session

Bourees, Schottische, Mazurka, Valse, Cercles, und einige andere Tänze, wie sie auf Bal Folk gespielt und getanzt werden.

Grundsätzlich auch für Neulinge offen und auch für reine Zuhörer interessant: Dudelsäcke, Drehleiern neben „konventionelleren“ Instrumenten wie Geigen und Akkordeons. Auch eine gute Gelegenheit zur Kontaktaufnahme mit den Musiker/innen. Für Tanzbegeisterte lohnend, Tänze werden gerne von Mittänzern erklärt/vorgezeigt …

Repertoire: Für zentralfranzösische Musik „der Klassiker“ ist Mel Stevens' „Massif Central Tune Book“ (Dragonfly Music), in Wien zu bestellen in der Klangfarbe oder Online beim „Verlag der Spielleute“. Eine sehr gute Stückauswahl bieten auch die „Morceaux Choisis“ von Simon Wascher (bei ihm zu beziehen).

Musik findest du auch im Internet, dann meist im beliebten ABC-Format; z.B. auf Christoph Zeilers Webseite http://members.yline.com/~zeiler1/abc_eng.html sowie auf Simon Waschers Trad-Archiv http://simonwascher.info/TradArchiv/

Kontakt: la-danse-organique@chello.at

EuRoots Slow Session

Die 20.1.2015 - 19:30
Jeden 3. Dienstag im Monat
Folk-Session
Eintritt: 
freie Spende

Ein folkiger Stilmix quer durch Europa

Gemeinsames stressfreies und gemütliches Lernen von neuen Songs und Tunes, gemeinsames Üben von folkigem Repertoire quer durch Europa.

Achtung: die Slow-Session findet aktuell nur nach Voranmeldung statt! 
Bitte bis 2 Tage vor dem Termin per Email anmelden:
folksessionsvienna (at) gmail (punkt) com

Von den Organisator/innen werden ausgewählte Materialien zur Verfügung gestellt. Ihr seid aber auch herzlich eingeladen, selbst Lieder oder Stücke mitzubringen, die ihr gemeinsam erarbeiten wollt – vom alpinen Jodler bis zur schwedischen Slängpolska, vom englischen Hornpipe bis zum bulgarischen Pajdusko. Auch (mehrstimmige) Lieder sind gerne gesehen!

Im Abschluss findet die Euroots Session statt, ab circa 21:00 Uhr.

P.S. Es ist nicht unbedingt erforderlich, Noten lesen zu können; wir stellen aber auch Notenmaterial zur Verfügung. Bringt eure Aufnahmegeräte mit!

EuRoots Slow Session

Die 16.12.2014 - 19:30
Jeden 3. Dienstag im Monat
Folk-Session
Eintritt: 
freie Spende

Ein folkiger Stilmix quer durch Europa

Gemeinsames stressfreies und gemütliches Lernen von neuen Songs und Tunes, gemeinsames Üben von folkigem Repertoire quer durch Europa.

Achtung: die Slow-Session findet aktuell nur nach Voranmeldung statt! 
Bitte bis 2 Tage vor dem Termin per Email anmelden:
folksessionsvienna (at) gmail (punkt) com

Von den Organisator/innen werden ausgewählte Materialien zur Verfügung gestellt. Ihr seid aber auch herzlich eingeladen, selbst Lieder oder Stücke mitzubringen, die ihr gemeinsam erarbeiten wollt – vom alpinen Jodler bis zur schwedischen Slängpolska, vom englischen Hornpipe bis zum bulgarischen Pajdusko. Auch (mehrstimmige) Lieder sind gerne gesehen!

Im Abschluss findet die Euroots Session statt, ab circa 21:00 Uhr.

P.S. Es ist nicht unbedingt erforderlich, Noten lesen zu können; wir stellen aber auch Notenmaterial zur Verfügung. Bringt eure Aufnahmegeräte mit!

EuRoots Slow Session

Die 18.11.2014 - 19:30
Jeden 3. Dienstag im Monat
Folk-Session
Eintritt: 
freie Spende

Ein folkiger Stilmix quer durch Europa

Gemeinsames stressfreies und gemütliches Lernen von neuen Songs und Tunes, gemeinsames Üben von folkigem Repertoire quer durch Europa.

Achtung: die Slow-Session findet aktuell nur nach Voranmeldung statt! 
Bitte bis 2 Tage vor dem Termin per Email anmelden:
folksessionsvienna (at) gmail (punkt) com

Von den Organisator/innen werden ausgewählte Materialien zur Verfügung gestellt. Ihr seid aber auch herzlich eingeladen, selbst Lieder oder Stücke mitzubringen, die ihr gemeinsam erarbeiten wollt – vom alpinen Jodler bis zur schwedischen Slängpolska, vom englischen Hornpipe bis zum bulgarischen Pajdusko. Auch (mehrstimmige) Lieder sind gerne gesehen!

Im Abschluss findet die Euroots Session statt, ab circa 21:00 Uhr.

P.S. Es ist nicht unbedingt erforderlich, Noten lesen zu können; wir stellen aber auch Notenmaterial zur Verfügung. Bringt eure Aufnahmegeräte mit!

EuRoots Slow Session

Die 21.10.2014 - 19:30
Jeden 3. Dienstag im Monat
Folk-Session
Eintritt: 
freie Spende

Ein folkiger Stilmix quer durch Europa

Gemeinsames stressfreies und gemütliches Lernen von neuen Songs und Tunes, gemeinsames Üben von folkigem Repertoire quer durch Europa.

Achtung: die Slow-Session findet aktuell nur nach Voranmeldung statt! 
Bitte bis 2 Tage vor dem Termin per Email anmelden:
folksessionsvienna (at) gmail (punkt) com

Von den Organisator/innen werden ausgewählte Materialien zur Verfügung gestellt. Ihr seid aber auch herzlich eingeladen, selbst Lieder oder Stücke mitzubringen, die ihr gemeinsam erarbeiten wollt – vom alpinen Jodler bis zur schwedischen Slängpolska, vom englischen Hornpipe bis zum bulgarischen Pajdusko. Auch (mehrstimmige) Lieder sind gerne gesehen!

Im Abschluss findet die Euroots Session statt, ab circa 21:00 Uhr.

P.S. Es ist nicht unbedingt erforderlich, Noten lesen zu können; wir stellen aber auch Notenmaterial zur Verfügung. Bringt eure Aufnahmegeräte mit!

Inhalt abgleichen