Tipp des Monats

Alex Miksch

Fre 1.3.2013 - 21:10
Konzert
Doppelkonzert
Eintritt: 
Musikbeitrag: freie Spende!

Singer/Songwriter Alterrnative Blues

Der aus dem Waldviertel stammende Sänger und Gitarrist begeistert seit vielen Jahren sein Publikum mit wunderbar berührenden Dialektsongs und einem starken Hang zum Blues.

Seine Lieder behandeln auf offenherzige und eindringliche Art Geschichten vom Scheitern. Irgendwo im letzten Winkel einer alkohol-getränkten Bar entsteht ein in bluesige Klänge gehüllter Soundtrack eines Lebens, der die HörerInnen durch seine dichte Atmosphäre zu berühren weiß.Bei aller Dunkelheit sind die Texte und die Musik doch erdig, voller Leben und Poesie. Sie kommen mit einem Augenzwinkern und schwarzem Humor daher.

Musikalisch gibt sich Miksch nach vielen Seiten offen, was eine eindeutige Kategorisierung schwer macht. Der Autodidakt beschreitet seinen ganz eigenen Weg.

Alex Miksch – voc, g
Michael Kapfinger – dr, perc

Mehr: www.alexmiksch.at

Boxer John [ENG]

Fre 1.3.2013 - 21:05
Konzert
Doppelkonzert
Eintritt: 
freie Spende

Folk/Songwriter

Der britische Sänger und Songwriter, geboren in Bournemouth, begann seine Laufbahn im Alter von 17 Jahren, als er seine ersten Songs schrieb. Der Gitarrist spielte regelmäßig in Pubs und Clubs in ganz England und finanzierte so sein Literaturstudium. Momentan lebt er in Wien und ist im Kreis der Sing- und Songwriter ein fixer Bestandteil der Szene geworden.

Seine Songs bezeichnet Boxer John selbst als eine Mischung aus britischem Modern Folk und 60er - Jahre-Folk.

Den melancholisch anklingenden Melodien verleiht er mit seiner ausdrucksstarken Stimme den entsprechenden Tiefgang. Seine Texte handeln vom Leben und der Suche nach Sinn und Wahrheit.

Boxer John [ENG] – voc, g, harp
Michael Kapfinger – dr, perc

www.myspace.com/boxerjohn, www.boxerjohn.com

Boxer John [ENG] + Alex Miksch + special guest: Michael Kapfinger

Fre 1.3.2013 - 21:00
Konzert
Doppelkonzert
Eintritt: 
freie Spende

Boxer John [ENG]
Folk/Songwriter
www.boxerjohn.com

Alex Miksch
Singer/Songwriter Alternative Blues
www.alexmiksch.at

+ special guest: Michael Kapfinger – dr, perc

Danach: DJ Salvatore Caputo (ab ca. 23:45) 

Florian Kargl

Don 28.2.2013 - 21:05
Konzert
Doppelkonzert
Eintritt: 
freie Spende

Liedermacher
„Freischwimma“

„Aus dem Strom gegen den wir schwimmen, schöpfen wir die Kraft weiterzumachen…“

„Freischwimma“ ist ein erfrischend offener Schwimmkurs sowohl für Fortgeschrittene als auch für Anfänger. Zielsicher, humorvoll, magisch berührend werden hier Themen wie Verzweiflung, Ungeduld, Glück und Freude, stückweise angesprochen und verbindend, als Momentaufnahme des Lebens, zu einem Floß im Strom der Zeit zusammengefasst. Zuhören, Mitfühlen, Freischwimmen …

Nach einem kurzen Abstecher ins Musikkabarett mit dem Programm „Aus der Not heraus“, besinnt sich der, 1982 im Waldviertel geborene, in Wien lebende österreichische Songwriter und Musiker Florian Kargl nun wieder zurück auf die Wurzeln seiner Kreativität, der einfachen Liedform.

Getragen vom musikalisch wie textlich gereiften Songwriting, entstehen eingängige Kurzgeschichten zwischenmenschlicher Koexistenzen.

Gleichzeitig erlauben die Lieder aus „freischwimma“, bedingt durch die Kürze der Aussage, einen direkten  Bezug auf Themen wie Hoffnung, Abschied, Glück und Schmerz, ohne große Umwege zu nehmen. Stimmungsbilder, Abdrücke der Seele, Momentaufnahmen emotionaler Regungen entfalten sich gekonnt in Szene gesetzt vor dem Publikum. Die offen gefühlsbetonte, jedoch nie aufgesetzt überspielt wirkende Live Darbietung, bietet einen stimmigen Rahmen, um den Liedern die erwünschte Lebendigkeit zu verleihen.

Florian Kargl – Gesang, Gitarre, Komposition, Text

Mehr: www.floriankargl.at

 

David Stellner

Don 28.2.2013 - 21:10
Konzert
Doppelkonzert
Eintritt: 
freie Spende

Singer/Songwriter
Die Stimme des einfachen Mannes gepaart mit Denkaufgaben zum Selberlösen

Der junge Waldviertler Songwriter, der seit kurzem auch ein Soloprogramm auf die Beine gestellt hat, gibt nun endlich auch ein Konzert in Wien.
Viele special guests sind bei dem Gitarrenstudenten natürlich auch immer dabei.
Ein Mundartprogramm und so manch Englischer Song erwartet sie an diesem Abend so kurz vor Weihnachten.

David Stellner – voc, g

Mehr: www.facebook.com/DavidStellner, www.youtube.com/DavidvanStellner

 

Florian Kargl +David Stellner

Don 28.2.2013 - 21:00
Konzert
Doppelkonzert
Eintritt: 
freie Spende

Florian Kargl – voc, g
Liedermacher
„Freischwimma“

www.floriankargl.at

David Stellner – voc, g

Singer/Songwriter
Die Stimme des einfachen Mannes gepaart mit Denkaufgaben zum Selberlösen

www.facebook.com/DavidStellner, www.youtube.com/DavidvanStellner


 

DANIEL KNOPPER

Fre 22.2.2013 - 21:10
Konzert
Doppelkonzert
Eintritt: 
freie Spende

Singer/Songwriter zwischen folk, western, blues, chanson und britpop

Chanson verbindet sich mit Blues und Blues mit Folk und Folk mit Western und Western mit Britpop und Britpop mit Klassik. Beeinflusst von Dylan, Cash, Cave oder Regener kitzelt Daniel Knopper Auszudrückendes an die Oberfläche.

Daniel Knopper – voc, g

Mehr: www.myspace.com/danielknoppert

ANTUN OPIC

Fre 22.2.2013 - 21:05
Konzert
Doppelkonzert
Eintritt: 
freie Spende

Singer/Songwriter Highlight aus München

Antun Opic macht Musik weil er es muss. Seine Lieder sind eigene, kleine Lebensformen, die geboren werden wollen, die atmen, Raum und Zeit brauchen, wachsen, sich entwickeln. Sind sie fröhlich, dann sind sie stolz und klar. Wenn sie wütend werden, können sie einen richtig erschrecken mit ihrem Sarkasmus. Aber sie verlieren niemals ihre Fassung, ihre Ernsthaftigkeit und ihren Humor.

Pressestimmen:

Süddeutsche Zeitung 20.12.12, CD-Tipp, von Dirk Wagner
Antun Opic ist der Schauspieler unter den Musikern. Einer, der in verschiedene Rollen schlüpft, die er mal mit Klezmer-Anleihen ausschmückt, mal an sperrige Figuren wie Tom Waits anlegt. Und wie dieser versteht auch Antun Opic es, seine Songs spannend zu arrangieren, wie man nun auf dem Album "No Offense" hören kann. Da quäkt mal die Trompete, swingt das Banjo oder jubilieren Gospelchöre. Mit seiner Gitarre romantisiert er mal mitreißend wie Django Reinhardt, mal hingebungsvoll wie Paco de Lucia. Sie ist mal leidenschaftlicher Gypsy, mal feuriger Flamenco, und dann wieder gemahnt sie an die Afrika-Adaptionen eines Paul Simon. Wer dieser Fülle des Wohlklangs lauscht, wird sich kaum vorstellen können, das solches weltmusikalische Konzentrat der Popgeschichte nicht in einem Studio sondern im Wohnzimmer des Münchner Gitarristen und Sängers aufgenommen wurde. 

Süddeutsche Zeitung 10.12.12, Band der Woche, von Rita Argauer
Er ist zurückhaltend. Durch sein Solo-Projekt bekommt er nun die verdiente Aufmerksamkeit. Antun Opic lässt aber auch hier erst einmal die Songs für sich sprechen. Das tun sie, absolut überzeugend.
Er will niemandem zu nahe treten. Passend dazu hat der Münchner Songwriter Antun Opic (Foto: Karuna A. Fuchs) sein neues Album, das am vergangenen Samstag erschienen ist, „No Offense“ genannt. Zurückgenommen hat er sich schon zu Zeiten von Wildwuxx, einer ungestümen Akustik-Folk-Klezmer-Band, die vor Jahren sowohl mit ihrer wüsten Mischung aus Tom-Waits-Nonchalance und melancholischen Klezmer-Melodien, als auch durch ihren Frontmann Peter Schreyer auf sich aufmerksam machten. Antun – obwohl auch Sänger und Gitarrist – blieb im Hintergrund. Durch sein Solo-Projekt bekommt er nun die verdiente Aufmerksamkeit, obwohl er sich auch hier zurückschiebt, seine Songs für sich sprechen lässt, wenn er sagt: „Meine Lieder wollen an sich arbeiten. Und ich will das auch.“
Doch so ergeben und unterwürfig wirkt das neue Album dann doch wieder nicht. Die Verbindung zum Klezmer bleibt bestehen. Die Songs klingen mehr nach einer politischen Liedermacher-Tradition als nach dem so oft gehörten Indie-Folk, der oft einfach nur Pop-Strukturen auf akustische Instrumente überträgt. Doch darauf textet Antun auf Englisch, weniger politisch als mehr abstrakt künstlerisch. Gerade reize ihn die überspitzte Welt von Schauspiel und Theater – alles ein wenig schrill und künstlich wie im Song „Hospital“. Und auch wenn er über Politik schreibe, tue er das mehr mit der Überzeichnung, die man von Comics kenne, und nicht als wirkliches Realitätsabbild.
Und obwohl das ausgesprochen kompliziert klingt, bleibt Antuns Musik doch sehr zugänglich. Das mag zum einen an der mitreißenden Rhythmik liegen. Zum anderen schwingt da doch ein klein wenig Pop mit. Das liegt an seinem Gitarristen Tobias Kavelar – der das Album auch produziert und aufgenommen hat. „Er mag Pop. Ich nicht“, erklärt Antun. Und das sei eine gute Mischung.

Mehr: www.antunopic.com

ANTUN OPIC + Support: DANIEL KNOPPER

Fre 22.2.2013 - 21:00
Konzert
Doppelkonzert
Eintritt: 
freie Spende

Live Acts mit:

Antun Opic
Singer/Songwriter Highlight aus München
www.antunopic.com

Support:
Daniel Knopper
Singer/Songwriter zwischen folk, western, blues, chanson und britpop
www.myspace.com/danielknoppert

Angie Zach

Fre 14.12.2012 - 21:10
Konzert
Doppelkonzert
Eintritt: 
freie Spende

Singer/Songwriterin

Angelika (Angie) Zach studiert derzeit im 3. Jahr Jazzgesang bei Ines Reiger an der Konservatorium Wien Privatuniversität. In früheren Jahren sammelte sie Erfahrung als Sängerin bei "Moongrass" und "Moonlights Next Generation", sowie als Gastsängerin bei diversen Big Bands und anderen Formationen. Derzeit fungiert sie als Frontsängerin bei der Pop-Rock-Band "AMALEA" und bei der Tanzmusik-Band "IMPULSE". Weiters ist sie bei vielen anderen, stilistisch sehr unterschiedlichen Projekten aktiv – von elektronischer Musik über Beatbox bis zu Rock, Jazz, Funk, Pop, Soul, Grunge, Progressive und Austropop ist alles dabei. Ein wirklich persönliches Erlebnis ist es jedoch, Angie alleine mit Klavier oder Gitarre, und ihrer einzigartigen Stimme zu hören. Dann entfaltet sich jene Musikwelt, die sie wirklich lebt und liebt. Mit Texten und Tönen, die dem Mittelpunkt ihres Herzens entspringen, berührt sie das Publikum und zeigt sich von ihrer ungeschminkten, sensiblen Seite. Sie inspiriert mit eingängigen Melodien, und setzt ihrer Sprache keine Grenzen. Ein Klangerlebnis, das man bestimmt nicht vergisst.

Angie Zach – voc, p, g

Inhalt abgleichen