Tipp des Monats

Nakaira [I, GR]

Son 5.8.2012 - 21:00
NUR KELLERBETRIEB! Doors / Einlaß 20:00 Eckeingang
Konzert
Eintritt: 
freie Spende

world music group

Nakaira is a world music group based in Sicily.
Much of their music reflects European traditions, mainly of Greek, Balkan and Celtic origin and focuses especially on Mediterranean influences.

The band also performs an original repertoire written in Sicilian dialect and Greek and arranged in a unique ethnic style.

Seit über 13 Jahren bei den wichtigsten italienischen Festivals ethnischer Musik vertreten, präsentieren Nakaira sizilianische Musik und ihre Einflüsse aus dem mediterranen Raum. Ihr Repertoire ist sizilianische Volksmusik vom Beginn des 19. Jahrhunderts, „marine“ griechische Melodien und Musik von den Inseln und der Küste Kleinasiens.

Das Programm von Nakaira beherbergt auch Elemente der hebräischen und arabischen Musiktradition sowie der spanisch – sefardischen und galizischen Musik. Solos von Oud (die Laute der Araber) und Violine und der „Gesang“ der Gaita, des galizischen Dudelsacks, sind charakteristisch für die Gruppe. Die Streifzüge der Perkussion reißen abwechselnd mit ihrer Beständigkeit in ungeraden Takten das ganze Ensemble und das Publikum mit.

Nakaira verwenden ausschließlich akustische Instrumente. Einige Lieder in Spanischer, sizilianischer und griechischer Sprache stechen in ihrem ansonsten rein instrumentalen Programm hervor. Die Gruppe versteht sich als eine Brücke der Kommunikation zwischen Rassen und Religionen und als ein fühlbares Zeugnis des Aufeinandertreffens verschiedener Kulturen in Sizilien.

Biography
The ensemble’s name was inspired from an ancient Middle Eastern percussion instrument called “Nakaira”, similar in form to the Indian tabla. Although the name claims oriental origins, Nakaira’s initial artistic expectations and aims – after the group’s official foundation in 1999 – was to reinstate and promote the Celtic and Irish folk music in Sicily (Italy), where the majority of the members come from. After their first public performances in festivals of local significance in Sicily, in 2000 Nakaira released their first CD titled “Musiche a danzare tra oriente e occidente”, followed by their participation in numerous musical seasons as well as in national and international world music festivals in Italy, Portugal, Spain, France, Tunisia, Yemen, Austria, Germany and UK, where they were enthusiastically embraced by both the audience and the music critics. In 2005 Nakaira released its second CD album, this time under the title “Onde sonore dal Mediterraneo”.

Their show is like a route along the music and dances of the Mediterranean area, displaying mutual influences from both Greek and Sicilian musical traditions for an evocative combination of a variety of folk and contemporary musical instruments such as, Greek and Irish bouzouki, violin, bagpipe, saz, oud, accordion. Within the context of the prevailed “world music” market, where the fusion of ethnic and modern sounds creates a unique multilingual musical landscape, Nakaira’s artistic creations move indeed beyond any cultural or temporal boundaries, in an experience which vitalizes the old and nurtures the new. Their multi-flavoured and vivid music explorations reflect a creative and experimental dialogue with the living music traditions, mostly depicting the Mediterranean soundscapes, fact that is moreover reinforced by the group’s multi-ethnic constitution of both Italian and Greek musicians.

Franco Barbanera – whistle, bagpipes, flute, ney, kaval, clarinet
Nektarios Galanis – greek bouzouki, violin, percussion, voice
Angelo Liotta – irish bouzouki, bodhràn, darbouka, tambourine, voice
Francesco Emanuele – greek bouzouki, guitar
Marco Carnemolla – acoustic bass, vocals
Mario Gulisano – cajon, frame drums, darbouka, snare, cymbals, voice

Mehr: www.nakaira.com

Singer Song Nighter SPECIAL: Paul Sailer [A]

Don 19.7.2012 - 21:15
Singer/Songwriter
Konzert
Dreifachkonzert
Eintritt: 
Musikbeitrag: freie Spende!

Drummer der Band My Glorious erstmals mit Gitarre und eigene Songs

Von Leib und Seele Schlagzeuger der Band My Glorious. Aber heute wird er zum ersten Mal öffentlich seine Gitarre zücken und eigene Songs performen. Die Spannung steigt.

Mehr: www.myglorious.com, www.facebook.com/myglorious

Singer Song Nighter SPECIAL: Samuel Goodenough + Toni Leitner [Bristol, U.K. und Wien]

Don 19.7.2012 - 21:10
Singer/Songwriter
Konzert
Dreifachkonzert
Eintritt: 
Musikbeitrag: freie Spende!

Leadsänger und Gitarrist bei My Glorious.
(Independent Music Award Winner 2010, Best Newcomer iTunes Deutschland 2011)

Sami Goodenough – Der Sänger und Songwriter der Band My Glorious (Independent Music Award Winner 2010, Best Newcomer iTunes Deutschland 2011) schlägt für diesen besonderen Abend zartere Saiten als gewohnt an und verwöhnt mit einer Acoustic-Session Herz und Ohr. Stücke aus der eigenen Feder, kombiniert mit Neuinterpretationen von alt Bekanntem.

Mehr: www.myglorious.com, www.facebook.com/myglorious

Singer Song Nighter SPECIAL: Carey Murdock [Augusta, Georgia, USA]

Don 19.7.2012 - 21:05
Singer/Songwriter
Konzert
Dreifachkonzert
Eintritt: 
Musikbeitrag: freie Spende!

Der Singer/Songwriter der unterwegs zu Hause ist

Carey ist ein Singer- Songwriter aus Augusta, Georgia, USA. Wenn er nicht gerade auf Tour ist, konzentriert er sich darauf wieder an Geld zu kommen, um wieder auf Tour gehen zu können. Jemand, der unterwegs zu Hause ist. Er ielen.wird seine eigenen Songs und bekanntes Amerikanisches spielen.

Mehr: www.facebook.com/careymurdockofficial, http://themurdock.tumblr.com, http://careymurdock.bandcamp.com (hören: Gambler, Don't Look Down, Silvergirl)

The Friday Singer Song Nighter: Peps* aka Petra Pinkalska + Brian Scones von Memory Waste [D/AUS] + Max Uhlig aka Paul Paulsson [D]

Fre 6.7.2012 - 21:00
Dreifachkonzert
Eintritt: 
freie Spende

Live Acts mit:

Peps* aka Petra Pinkalska – voc, g http://soundcloud.com/pepsavestheday
Singer/Songwriterin

Brian Scones von Memory Waste [D/AUS] – voc, g www.memorywaste.com, www.youtube.com/watch?v=aCGbKG9LWik
singer-rapper-songwriter

Max Uhlig aka Paul Paulsson [D] – voc, p http://soundcloud.com/ichbinichbinich
Singer/Songwriter

Singer Song Nighter SPECIAL: Carey Murdock [Augusta, Georgia, USA] + Samuel Goodenough + Toni Leitner [Bristol, U.K. und Wien] + Paul Sailer [A]

Don 19.7.2012 - 21:00
Singer/Songwriter
Konzert
Dreifachkonzert
Eintritt: 
Musikbeitrag: freie Spende!

Carey Murdock [Augusta, Georgia, USA]
Singer/Songwriter
Der Singer/Songwriter der unterwegs zu Hause ist

Mehr: www.facebook.com/careymurdockofficial, http://themurdock.tumblr.com, http://careymurdock.bandcamp.com (hören: Gambler, Don't Look Down, Silvergirl)

Samuel Goodenough + Toni Leitner [Bristol, U.K. und Wien]
Leadsänger und Gitarrist bei My Glorious.
(Independent Music Award Winner 2010, Best Newcomer iTunes Deutschland 2011)

Mehr: www.myglorious.com, www.facebook.com/myglorious

Paul Sailer [A]
Drummer der Band My Glorious erstmals mit Gitarre und eigene Songs

Mehr: www.myglorious.com, www.facebook.com/myglorious

Fußball-EM 2012 – Alle Spiele LIVE auf GROSSBILDLEINWAND

Fre 8.6.2012 - 16:40
Konzert
Sportübertragung
Eintritt: 
frei

Fr 8.6. – So 1.7.2012

Fußball-EM 2012

Alle Spiele LIVE auf GROSSBILDLEINWAND

Öffnung immer mindestens 15 Minuten vor dem ORF 1 Übertragungsbeginn.

Bei entsprechender Nachfrage frühere Öffnungszeiten bzw. andere Sender möglich.

Auskunft unter / Anregungen, Wünsche an: Tel.: +43 (01) 406 47 95 or see www.cafeconcerto.at

Mehr: http://de.uefa.com/uefaeuro/index.html

Fußball-EM „TREUE“-Aktion im Cafe Concerto *

Jedes 11. Bier, Spritzer, Achterl u.ä. GRATIS

Punktesammelpass anfordern!

*) Aktion gültig für je eine Getränkesorte und Person pro Karte. Einlösbar nur bis Ende der Fußball-EM 2012.

 

Crowdero [ENG, D]

Sam 2.6.2012 - 21:00
Konzert
Doppelkonzert
Eintritt: 
freie Spende

Engl. + Irische Folk Songs & Shanties

Auch wenn es kein Meer in Österreich gibt, so besingen CROWDERO mit Geige und Gitarre die Mythen und Mühen der segelnden Handelsschifffahrt, die sich weit in die Untiefen dieser Welt begab. Neben die Geschichten von Reise, Abenteuer und Fiktion reihen sich Lieder von Verrat, Liebe und Rettung, wie sie auf den britischen Inseln gesungen werden, aber doch universell sind…

Cat Dowle [ENG] – Geige, Gesang
Patrizia Sieweck [D] – Gitarre, Bodhran, Gesang
 

F.L. Spifnik [BEL, I, D, A] + Crowdero [ENG, D]

Sam 2.6.2012 - 21:00
Konzert
Doppelkonzert
Eintritt: 
freie Spende

F.L. Spifnik [BEL, I, D, A]
Improvised Chamber Folk

Crowdero [ENG, D]
Engl. + Irische Folk Songs & Shanties

F.L. Spifnik [BEL, I, D, A]

Sam 2.6.2012 - 22:20
Konzert
Doppelkonzert
Eintritt: 
freie Spende
  • Improvised Chamber Folk

  • Lucia Wagner [D] - Geige
  • Daniel Moser [I] - Bassklarinette, Sopransax, Irish Wooden Flute
  • Marinette Bonnert [BEL] - Diatonische Akkordeons
  • Stephan Steiner [A] - Geige, Nyckelharpa

Musik, die im nonverbalen Dialog entsteht, bisweilen eine traumhaft-magische Stimmung entfacht, Innenleben sichtbar macht, zugleich sehr präsent und greifbar ist - und auch immens tanzbar:

Daniels wunderbar sonore und ausdrucksstarke Bassklarinette (oder, ja: Holzquerflöte und Saxophon auch) mischt sich mit den orchestralen Klangflächen und präzisen wie geschmeidigen Melodielinien von Marinettes diatonischen Akkordeons ...

Lucias und Stoneys halbes Streichquartett setzt sich in keckem Dialog darüber, ab und an mischt sich die eigenwillige schwedische Nyckelharpa ein - oder auch Gesungenes.

Vielfältige klangliche Kombinationen entdecken, Grooves ausreizen, und vor allem, den unvergleichlichen melodischen Flow von Folkmusik aller möglicher Herkunft auskosten und als Basis für Inspiration und Kommunikation verwenden:
Wiedererweckte Vergangenheit - Stücke aus der Zeit, als Dudelsack und Drehleier auch hierzulande allgegenwärtig waren oder Country Dances von damals, als die Betulichkeit von Hof und Adel nicht länger der Magie und Kraft der Bordunmusik standzuhalten vermochte - steht neben Rezentem: lebensfreudige Stücke aus der Bretagne wie aus Belgien, aus Skandinavien und Böhmen, und auch Neukompositionen, eigene und von guten Freunden aus dem europäischen Folkrevival.

Das Tradierte als Ausgangspunkt für individuelle musikalische Entdeckungsreisen: Was in den ländlichen Regionen Europas gespielt wurde und im 19. Jahrhundert als "Volksmusik" ettikettiert, ist weitaus abwechslungsreicher und vielschichtiger, als man (immer noch!) so glauben mag. Die Idee, traditionelles Material nicht auf betulichen Schönklang hin zu arrangieren, sondern mit freigeistiger Offenheit, ja bisweilen Radikalität in improvisierende Musik zu transformieren, ist nicht neu. Obwohl selbsternannte Volksmusikpfleger einzureden versuchen, dass die Musik des "Volkes" durch edle Simplizität zu wirken habe und, einmal geformt, zur ewigen Wiederholung verdammt sei: Musikant/innen vieler Länder und Jahrhunderte hielten sich nur selten an diese Vorgabe - das ist gut so!

Inhalt abgleichen