Tipp des Monats

Jazztag

Fre 12.8.2016 - 21:00
TIPP DES MONATS
Konzert
Konzert des Monats
Party
DJ-Line
Eintritt: 
freie Spende

Jazz, Funk, Latin und Pop 

Jazztag ist ein gemeinsames Projekt der Sängerin Sabine Müller-Vohnout und Stefan Wagner.
Sie spielen Vocal - Tunes und auch einige Instrumentals aus dem Feder von Stefan Wagner.

Die Idee kam von Stefan Wagner, der schon lange seine instrumentalen Werke mit Vocals verbinden wollte.
Einen ersten Titel " Always Sunshine" nahmen Sabine Müller-Vohnout und die Stefan Wagner Group schon 2012 gemeinsam auf. Dieser läuft seitdem erfolgreich auf Radio Wien und anderen Sendern.
Jazztag lädt immer wieder tolle Gastmusiker ein und so ergeben sich auf der Bühne neue, unerwartete Klangbilder.

Sabine Müller-Vohnout – Sängerin & Komponistin
... ist mehr als 20 Jahre im Musikbusiness tätig. Die angenehme, samtige „ALT“ Stimme, mit großem Tonumfang, zeichnet die Sängerin aus. Seit 7 Jahren singt Sie in der renommierten SKY BAR in Wien und ist auch als Musikproduzentin erfolgreich. Sie stand schon mit Ronan Keating, Lionel Richie, Ace of Base, Ludwig Hirsch u.v.m. auf der Bühne und nun hat Sie mit Stefan Wagner an neuen Songs gearbeitet und performt diese mit dem Projekt Jazztag, weltweit, live.

Stefan Wagner – Komponist und Gitarrist
... begann mit 15 Gitarre zu spielen
schrieb seine ersten Kompositionen mit 17
erste „Stefan Wagner Group“ mit 19
Musikstudium in Wien, abgeschlossen 1989
1. CD „Listen Well“ (erschienen 2005)
2. CD “The Long Walk” (2008)
3. CD “Heart Blues” (2012)
Auftritte bei zahlreichen Jazzfestivals (Wien, Wiesen, Regensburg, Bratislava, Brno) sowie in Clubs in ganz Mitteleuropa (z.B. “Porgy & Bess”, “Jazzland” in Wien, “BP – Club” in Zagreb; “Unterfahrt” in München; “Reduta” in Prag)
“Winterkasten Jazz Award” 2007
lebt in der Nähe von Wien

Erich Muck – Bassist
... Erich Muck begann mit 12 Gitarre zu spielen, wechselte mit 15 zum Bass und spielte mit 17 seinen ersten bezahlten Auftritt. Somit steht er seit gut 30 Jahren auf der Bühne, in den 1980ern auch schon des Öfteren mit der Stefan Wagner Group. Seine Vielseitigkeit kennt keine Grenzen, von Tanzmusik bis Underground, von Rock bis Reggae hat er schon alles gespielt; Jazz, Latin, Funk und Soul sowieso. Er ist Liebhaber 5saitiger Bässe und Garant für eine felsenfeste Time.

Johannes Thoma – Jazz Pianist
... Nach der Matura studierte er am Jazzkonservatorium der Stadt Wien. Bei den Umbria Jazz Clinics 1995 gewann er ein Stipendium für die Berklee School in Boston, dort studierte er insgesamt 2 Semester Jazz Composition and Performance und traf dort unter anderem auf Lionel Loueke der heute mit Herbie Hancock spielt. Wieder zurück in Wien, gründete er das Johannes Thoma Trio und spielte unter anderem mit Matilda Leko, Luis Ribiero, Klemens Marktl. Gina Schwarz, Monika Trotz und Dusan Novakov. Johannes Thoma ist ein Meister der sensiblen Begleitung und des geschmackvollen Solos und setzt so reizvolle Kontraste zum Rhythmusgeflecht.

Walter Maderner – Schlagzeuger
…begann mit 13 zu trommeln und ist seitdem den Drums verfallen. Studierte am Konservatorium Jazz Schlagzeug und war Gründungsmitglied der legendären österreichischen Fusion Band Incognito mit der er Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre durch die Lande tourte. Nach einer längeren schöpferischen Pause, wo er unter anderem in theoretischer Physik promovierte, griff er vor einigen Jahren wieder zu den Stöcken und mischt seitdem wieder emsig in der Jazz Szene mit.

Sabine Müller-Vohnout – voc, komp
Stefan Wagner – g, komp www.stefanwagnergroup.at
Georg Barnert – sax
Johannes Thoma – p
Erich Muck – b
Walter Maderner – dr

Mehr: http://off158.wix.com/jazztag, www.facebook.com/jazztagvienna

Danach After-Show-Party mit DJ Monty Burns
+ ab 6:00 After Hour (Concerto oben = Wintergarten)

MoonArra [India]

Sam 23.7.2016 - 21:00
TIPP DES MONATS
Konzert
Konzert des Monats
Party
DJ-Line
Eintritt: 
freie Spende

Fusion von klassischen indischen Klängen, Jazz und Weltmusik 

„Weit entfernt von den Rhythmen Bollywoods wurde Indien würdig durch MoonArra und Arun Ghosh, der in Großbritannien lebt, vertreten. Power und Spirit charakterisieren ihre Musik, die sich auch den Stilen Andalusiens und Afrikas öffnet.“
     
http://www.lavieeco.com/news/culture/un-savoureux-tanjazz-35311.html

Der Name MoonArra steht für das Konzept: Er bedeutet Drei Flüsse oder Drei Strömungen. Seit 2006 widmet sich die aus Bangalore stammende Band der Fusion von klassischen indischen Klängen, Jazz und Weltmusik. Sie gelten weit über die Grenzen ihrer Heimat hinaus nicht nur als großartige Musiker, sondern auch als Botschafter des Dialogs zwischen den Kulturen. Virtuos lassen sie auf indischen und westlichen Instrumenten die moon arra harmonisch ineinanderfließen, sodass aus dieser Mischung etwas Neues entsteht. Besonders erwähnenswert ist die Verwendung des südindischen Konnakol, einer rhythmischen Silbensprache, deren Komplexität weltweit als einzigartig gilt.

Musiker
Jagadeesh M.R – Gitarre, Oud
Madhuri Jagadeesh – Gesang
Prakash Sontakte – Slidegitarre, Gesang
Karthik Mani – Percussion, Konnakol

Auftritte
Tanjazz 2015 International Jazz of 5 Continents Festival Tangiers (Marokko)
Java Jazz Festival 2009 (Indonesia)
Bangkok Jazz Festival 2010 (Thailand)
Asiabeat Anthology Launch 2012 (Malaysia)
Delhi International Jazz Festival 2012 (India)
Fete De La Musique Three-City-Tour 2010 (India)
Bengaluru Habba 2006-2011 (India)


Danach After-Show-Party mit DJ Julu
+ ab 6:00 After Hour (Concerto oben = Wintergarten)

 

om/a-s-flint

Miss Gurnard feat. Dani plus Sahne

Sam 25.6.2016 - 21:00
Konzert
Konzert des Monats
Party
DJ-Line
Literatur
Eintritt: 
freie Spende

Liebesbrief an den Henker
Musik & Text
Sinnlich, sammtig, liebestoll


Miss Gurnard präsentiert – in Kooperation mit Textautorin Dani-Plus-Sahne – ihr neues Programm "Liebesbrief an den Henker". Es erwarten euch eine sinnlich-prickelnde Kombination von Musik und Lesung und damit eine samtig-liebestolle Atmosphäre.

"Liebesbrief an den Henker" ist ein sinnlich erotisches Programm mit kurzen Texten/Gedichten und abwechselnd Musik.
Die Band MISS GURNARD besteht aus Cello, Gitarren, Gesang, Percussion und Bass. Die Songs sind Covers und eigene Lieder, Genre Pop/Alternative-Singer/Sonwiriter.
Daniela Samwald liest/performt eigene Texte/Gedichte.

... Verführung, Abgründiges und Sinnlichkeit pur ***

Auf einen berauschenden Abend.

Mehr: www.facebook.com/missgurnard

danach After-Show-Party
mit DJ Dr. Groove
sowie After Hour (ab 6:00 früh - Concerto oben – Wintergarten)

Isaac Thompson [USA]

Fre 20.5.2016 - 21:15
TIPP DES MONATS
Konzert
Dreifachkonzert
Konzert des Monats
Eintritt: 
freie Spende

Singer/Songwriter – Folk Rock Soul

I was born in Hawaii into a Hippie missionary group. We were always on the move so figuring out where I’m from, is tricky. Making music was an important part of our daily lives, but personal creativity wasn’t really encouraged. I always had my secret songs though. Being that I’m quite shy, I never had much interest in playing them for anyone. My main passion was computers. And after leaving the group, I ended up getting my dream job of game developer and left my music behind. Something was missing though. I felt what I made, had little value to anyone. After moving to Austria and a difficult brake up, I started writing songs again. Occasionally I’d play them to my friends. They always seemed to leave a lasting impression. I ended up playing keyboard in a band, wanted to make music without the pressure of being the front man. After some disappointments, I started to play open mic nights alone. Meeting other singer songwriters, we put together a few group shows. But getting on stage was always a painful experience for me. My sister suggested that I join Youtube and make a few home videos. That was more my style, I could sing from the safety of home. As a birthday gift, she made me an animated music video to one of my songs. By some miracle, our video ended up on the front page of Youtube. As cool as it was, even my internet success became hard for me. One day, I saw someone playing alone on a park bench. Later that day, I found him performing on a street corner. I worked up the courage to stop and talk with him. He invited me to play a few songs. It became clear, that street performing was perfect for me. It allowed me to play my songs in public, but remain anonymous. We did that happily for a few years. Some while later, with his help, we put together an album. I’d print the CD’s myself and sell them out of my guitar case. I knew in my heart, that I was still running from the stage. I decided to build a live loop recording machine, attempting to bring the two sides of myself together. Just as I was finishing the looper, by chance, I found a looping festival happening back home in the Northwest. I bit the bullet and applied to play, though I had never used the machine on stage before. Amazingly they let me in, I was on my way home after 9 years! It was still hard getting up there, even with my new toy. But a little more fun!

Isaac Thompson [USA] – voc, g

Mehr: www.isaacthompson.com, www.facebook.com/isaacthompsonmusic, https://soundcloud.com/isaacthompsonmusic, www.youtube.com/user/Isaacthompson, www.myspace.com/isaachthompson

Vrovro alias Lavanda Kawumm

Fre 20.5.2016 - 21:10
TIPP DES MONATS
Konzert
Dreifachkonzert
Konzert des Monats
Eintritt: 
Musikbeitrag: freie Spende!

Songwriting & Performance …

„GuatenTog! Bonjour! Bongiorno! Grüzi! Namastei!…

…je m`appelle Lavande Kawumm. Lavande, weil isch den Duft von Lavendel über alles liebe und Kawumm beschreibt ma maniére de vivre…meine Art zu leben…

…je suis une Space Girrrl, une clown de la lune und versusche mithilfe von eingebauten Kolonialsprachen-Chips Kontakt zur Erde aufzunehmen…

…un jour je voudrais être… möschte isch sein comme la Grande Dame Edith Piaf…“

Lavanda Kawumm singt selbst Gedichtetes auf Deutsch, Französisch, Englisch und Spanisch und setzt sich auf ihre Weise mit den Themen „Gleichberechtigung, Migration, Freiheit usw.“ auseinander und lädt das Publikum ein daran teilzuhaben.

Was Madmoiselle Kawumm tut, tut sie mit Begeisterung und Leidenschaft, aber auch mit einer großen Portion Mut zum Scheitern.

Vrovro Geiger – voc, g

Mehr: www.kawumm.rocks, www.vrovro82.tumblr.com

WORLD MUSIC NIGHT with Habib Samandi & Band

Mit 1.6.2016 - 21:00
Konzert
Konzert des Monats
Eintritt: 
Musikbeitrag: freie Spende! Mindestspende € 5,– erbeten!

oriental, vaudou and berber music from North Africa, mixed with rocky sound and groovy rythmes

Habib Samandi [TUN] – voc, perc
Dimitri Karajeff [A/Uzbekistan] – viol, key
Boualem Dahmani [ALG] – g
Amine Lyabess [ALG] – b
Marton Juhasz [H] – dr

Mehr: www.facebook.com/habib.samandi

Michael Krusche + Vrovro alias Lavanda Kawumm + Isaac Thompson [USA]

Fre 20.5.2016 - 21:00
TIPP DES MONATS
Konzert
Dreifachkonzert
Konzert des Monats
Party
DJ-Line
Eintritt: 
freie Spende

Michael Krusche 
Lieder  Geschichten  Gedanken
Eigene Lieder, eigene Texte, eigene Sprache

www.michaelkrusche.at, www.facebook.com/michael.krusche

Vrovro alias Lavanda Kawumm
Songwriting & Performance …

www.kawumm.rocks

Isaac Thompson [USA] + Angelika Hudler
Singer/Songwriter – Folk Rock Soul

www.isaacthompson.com, www.facebook.com/isaacthompsonmusic, https://soundcloud.com/isaacthompsonmusic, www.youtube.com/user/Isaacthompson

Danach After-Show-Party mit DJ DJ Monty Burns
+ ab 6:00 After Hour (Concerto oben = Wintergarten)

 

om/a-s-flint

Michael Krusche

Fre 20.5.2016 - 21:05
TIPP DES MONATS
Konzert
Dreifachkonzert
Konzert des Monats
Eintritt: 
freie Spende

Lieder  Geschichten  Gedanken
Eigene Lieder, eigene Texte, eigene Sprache
Blues, Rock, Bluegrass, Folk und Pop …


Michael Krusche mit einem unglaublich dichtem Programm, virtuos auf der Akkustikgitarre, zuerst wuchtig dann wieder zart, mit einer Stimme, der das Publikum die Texte abnimmt. Jedes Stück ist Geschichte, seine Geschichte.

"Greift Michael Krusche in die Saiten und hebt die gute Stimme an, dann stimmt es. Da ist Liebe, da ist Wissen, da ist Können. Er versteht das Leben und die Sehnsucht. Das Können kommt aus seiner Beharrlichkeit und seiner Neugier und seinem Respekt vor allen Vorgängern aus der Folk- und Volksmusik. Das sind viele. Er trägt das alles weiter und er singt es weiter. Wie er das macht, ist es schon wieder ein Geschenk."
        
Mathias Grilj

Michael Krusche – voc, g

Mehr: www.michaelkrusche.at, www.facebook.com/michael.krusche

Kiko & Más Lobos

Fre 6.5.2016 - 21:00
Konzert
Konzert des Monats
Party
DJ-Line
Eintritt: 
freie Spende

Funk, Blues und Rock als explosives Erlebnis ...

Kiko & Más Lobos" mischen Funk, Blues und Rock in ein einzigartig explosives Erlebnis.
Dank dem Frontman Kiko Pérez, der mit seinen (patentierten) "Cosmic Love" Bass- und Gesangskünsten die Band mit immer neuen kreativen Inputs versorgt wird es nie langweilig. Dazu kommen Thomas Casalicchio an der Gitarre mit Jazz und Fusion "Pure Evil" Einflüssen und Christian Kurz mit heavy Beats und "Motha" tightem Tempo um die Band zu komplettieren.

Danach After-Show-Party mit DJ Salvatore Caputo
„Wild at Heart“ (ab ca. 23:45)
sowie After Hour (ab 6:00 früh - Concerto oben – Wintergarten)

 

14 Jahre Cafe Concerto Special + Heinz’s Birthday Party mit FLORIAN KARGL SOLO

Sam 19.3.2016 - 22:05
Konzert
Konzert des Monats
Festival
Eintritt: 
freie Spende

Liedermacher + Freischwimma

„Aus dem Strom gegen den wir schwimmen, schöpfen wir die Kraft weiterzumachen…“

„Freischwimma“ ist ein erfrischend offener Schwimmkurs sowohl für Fortgeschrittene als auch für Anfänger. Zielsicher, humorvoll, magisch berührend werden hier Themen wie Verzweiflung, Ungeduld, Glück und Freude, stückweise angesprochen und verbindend, als Momentaufnahme des Lebens, zu einem Floß im Strom der Zeit zusammengefasst. Zuhören, Mitfühlen, Freischwimmen …

Nach einem kurzen Abstecher ins Musikkabarett mit dem Programm „Aus der Not heraus“, besinnt sich der, 1982 im Waldviertel geborene, in Wien lebende österreichische Songwriter und Musiker Florian Kargl nun wieder zurück auf die Wurzeln seiner Kreativität, der einfachen Liedform.

Getragen vom musikalisch wie textlich gereiften Songwriting, entstehen eingängige Kurzgeschichten zwischenmenschlicher Koexistenzen.

Gleichzeitig erlauben die Lieder aus „freischwimma“, bedingt durch die Kürze der Aussage, einen direkten  Bezug auf Themen wie Hoffnung, Abschied, Glück und Schmerz, ohne große Umwege zu nehmen. Stimmungsbilder, Abdrücke der Seele, Momentaufnahmen emotionaler Regungen entfalten sich gekonnt in Szene gesetzt vor dem Publikum. Die offen gefühlsbetonte, jedoch nie aufgesetzt überspielt wirkende Live Darbietung, bietet einen stimmigen Rahmen, um den Liedern die erwünschte Lebendigkeit zu verleihen.

Florian Kargl – Gesang, Gitarre, Komposition, Text

Mehr: www.floriankargl.at

 

Inhalt abgleichen