3. Lange Nächte der Menschenrechte - LINDA FREY'S PARADISE

Fre 13.12.2013 - 19:30
CARRIED BY THE MELODY
Doors / Einlaß 19:00
Konzert
Konzert des Monats
Party
Themenabend
Eintritt: 
Mindestspende: € 5, –

Über uns
"Unser Schwerpunkt liegt in der Halb-Akustik und in der Mundart. Unsere Sängerin Linda Frey stammt aus dem Südburgenland, sie schreibt die Songs, wie ihr der Schnabel gewachsen ist. Das macht es so einzigartig. Ob lustige Anekdoten oder Melancholisches, alles wird dabei verarbeitet..." ​
Anna Larndorfer (Pianistin, Komponistin)

Mühlviertler Klavierkunst mit südburgenländischem Dialekt.

Die junge Sängerin Linda Frey nahm im Februar 2010 einen erfolgreichen Workshop mit Willi Resetarits zum Anlass, um mit ein paar ihrer Seminar-Kollegen/innen eine neue Band zu gründen, die ihre unterschiedlichen Einflüsse blendend verbindet: Linda Frey's Paradise... Die teils frechen, teils nachdenklichen Dialekt-Lieder der Gruppe sind irgendwo im weiten Feld zwischen Jazz, Soul und Pop angesiedelt und werden zumeist von Linda Frey (Gesang, Klarinette) und Anna Larndorfer (Piano, Akkordeon) verfasst. Die feine, akustische Instrumentierung kommt von den Herren Richard Stocker (Perkussion), Felix Murnig (Gitarre) und Stephan Mastnak (Bass, Flügelhorn, Gambe). Im Vordergrund steht aber eindeutig die außergewöhnliche Stimme von Linda Frey, die ursprünglich aus dem Südburgenland stammt, aber schon seit einiger Zeit in Wien lebt. In ihren Texten beschreibt die Sängerin diverse Reise-Eindrücke, macht sich so ihre Gedanken über den alltäglichen Konsumrausch und natürlich geht es immer wieder auch um die Liebe. Besonders gut gelungen ist die ironische Betrachtung eines unfreiwilligen längeren Aufenthalts am 'stillen Örtchen' mit dem herrlichen Refrain "I mecht endlich scheißn", als Sinnbild auch für so manche emotionale Verstopfung. Diese talentierte junge Band mit ihrem eigenen, ganz speziellen Sound sollte man unbedingt im Auge behalten.
Robert Fischer, www.kulturwoche.at

Um dem Sound noch eine zusätzliche Klangfarbe hinzuzufügen, wurde im Frühjahr 2012 aus dem Quintett ein Septett. Anna Kos und Maria Moritz unterstützen die Band im Background-Gesang und sorgen für zusätzlichen Charme. Nicht umsonst werden sie von der Band liebevoll "Zuckergoscherl" genannt.

PRESSEAUSZÜGE
"Eingängige Sounds, die natürlich und locker dahinfließen, gepaart mit sinnig frechen Texten. Das ist Linda Frey´s Paradise..."
Maria Rasz (meinbezirk.at/burgenland​)

"Musik fliegt um meine Ohren, als ein Haufen begabter Musiker/innen ihre Individualität zu einem Ganzen zusammenfließen lassen, dort auf der Bühne, und zu einem lachenden, schmunzelnden, zehenhüpfenden Publikum spielen....sodass ich mich plötzlich in einer lebendigen, liederlich außergewöhnlichen Geschichtenwelt von Apfelmus von nebenan, Verstopfungen des Darmtrakts und Rausch-Erfahrungen wieder finde..."
Martina Lang (LeCool.com)

Linda Frey – voc
Richard Stocker – perkussion
Felix Murnig – gitarre
Stephan Mastnak – Bass, Flügelhorn, Gambe)

Mehr: www.lindafreysparadise.com